Alko-Lenker haute nach Unfall in Pressbaum einfach ab. Alkolenker krachte auf Hauptstraße gegen Zaun und flüchtete, unweit entfernt wurde er verletzt aufgefunden.

Von Beate Riedl. Erstellt am 07. September 2016 (01:33)
NOEN

Unter Alkoholeinfluss passieren die seltsamsten Dinge. So auch einem Lenker in der Nacht auf Sonntag. Nachdem er mit seinem Pkw auf der Hauptstraße in Pressbaum durch einen Gartenzaun gefahren war, nahm er Reißaus. Er wurde unweit der Unfallstelle verletzt gefunden und medizinisch versorgt, aufgrund seiner Alkoholisierung ist er seinen Führerschein nun für einige Zeit los.

Der Mann war mit seinem Auto auf der B 44 von Tullnerbach in Richtung Rekawinkel unterwegs. Bei der Kreuzung Hauptstraße/Klostergasse kam es, wie es kommen musste. Er kam von der Straße ab und prallte im Kreuzungsbereich auf ein Stiegenplateau und in weiterer Folge gegen einen Laternenmast.

Durch die Wucht des Aufpralles wurde der rechte Vorderreifen regelrecht abgerissen und der Wagen auf die Gegenfahrbahn geschleudert, wo er einen Zaun durchbrach und schließlich auf einer Wiese seitlich zum Liegen kam.

Einsatzkräfte fanden verletzten Lenker

Der Lenker konnte sich selbst befreien und flüchtete von der Unfallstelle, ließ also sein demoliertes Fahrzeug zurück. Wenig später kamen die Einsatzkräfte zur Unfallstelle. Die Pressbaumer Feuerwehr feierte ihr Feuerwehrfest und musste dies für diesen Einsatz kurz verlassen.

Polizei und Feuerwehr fanden den betrunkenen Autolenker unweit von der Unfallstelle und das noch dazu schwer verletzt. Nach der medizinischen Erstversorgung wurde er ins Universitätsklinikum St. Pölten gebracht, wo auch ein Alkotest vorgenommen wurde. Dieser war positiv, sodass der Lenker nun seinen Führerschein für einige Zeit los ist. Er wird angezeigt.

Am Unfallfahrzeug entstand Totalschaden. Die Mannschaft der Feuerwehr Pressbaum räumte schließlich die Unfallstelle und entfernte den Laternenmast.