Purkersdorfer Adventmarkt in abgespeckter Form

Markt findet Ende November im Schlosspark statt. Bis Weihnachten gibt es in der Kleinregion gemeinsames Angebot.

Erstellt am 28. Oktober 2021 | 04:13
440_0008_8216779_pur43_pur_adventmarkt_c_privat_t1911351.jpg
Der Adventmarkt kann aufgrund der Maßnahmen rund um die Corona-Pandemie nicht wie gewohnt am gesamten Hauptplatz stattfinden.
Foto: Stadtgemeinde Purkersdorf

Vor Kurzem wurden die Maßnahmen, die bei Adventmärkten gelten werden, bekannt gegeben. Regeln, die ein Abhalten des traditionellen Purkersdorfer Adventmarkts am Hauptplatz unmöglich machen. „Eine Überprüfung der 3-G-Regel ist praktisch unmöglich, da wir am Hauptplatz zu viele Zugänge haben“, erklärt Bürgermeister Stefan Steinbichler.

Nach einiger Planung konnte aber jetzt eine Alternative gefunden werden. „Weil wir den Purkersdorferinnen und Purkersdorfern die vorweihnachtliche Stimmung nicht nehmen wollen, haben wir uns dazu entschlossen, den Markt in kleinerer Form im Schlosspark zu veranstalten“, erklärt Elise Madl von der Stadtgemeinde. Konkret soll dieser nach der Illuminierung des großen Christbaums am Hauptplatz am Freitag, 19. November, starten und bis Sonntag, 21. November, dauern. Die Zahl der Stände wird auf acht bis neun reduziert, anbieten dürfen dieses Jahr lediglich Vereine. „Da wir von den Gastronomen und Wirtschaftstreibenden niemanden ausschließen möchten, haben wir uns zu diesem Schritt entschieden. Wir möchten aber die Gastronomen, die selbst einen Stand bei sich selbst betreiben, in irgendeiner Form unterstützen“, verspricht der Stadtchef.

Den Eislaufplatz wird es heuer allerdings nicht geben. „Mit den Kontrollen hätte das den Rahmen des Budgets gesprengt“, erklärt Steinbichler.

Jedes Wochenende Markt an einem anderen Ort

Obwohl in Purkersdorf lediglich an drei Tagen ein Adventmarkt stattfindet, haben die Bürger der Region an jedem Wochenende die Möglichkeit, einen Weihnachtsmarkt zu besuchen. „Nachdem wir gesehen haben, dass Mauerbach Ende November und Gablitz Anfang Dezember einen Markt veranstalten, kam die Idee, das zu verbinden. In den Gemeinden der Kleinregion ‚Wir 5 im Wienerwald‘ gibt es deshalb jetzt an jedem Wochenende einen Adventmarkt“, erklärt Steinbichler.

Start macht Purkersdorf von Freitag, 19. November, bis Sonntag, 21. November. Danach folgt Mauerbach, wo am letzten November-Wochenende vor der Kartause der Markt mit 35 Ständen und verringertem Rahmenprogramm über die Bühne geht. Am 4. und 5. Dezember folgt Gablitz, wo die Gemeinde jeweils ab 15 Uhr am Kirchenplatz zum Adventmarkt lädt.

Am darauffolgenden Wochenende, von 10. bis 12. Dezember, wird in Tullnerbach Punsch und Glühwein ausgeschenkt.

Ein letztes Mal die Möglichkeit, einen Adventmarkt in der Kleinregion zu besuchen, gibt es vom 17. bis 19. Dezember in Wolfsgraben.