Supermarkt nach Umbau: Einkaufen über zwei Etagen. Die Filiale wurde in einer zweigeschoßigen Bauweise neu errichtet. Dadurch sollen mehr Parkplätze entstehen.

Von Birgit Kindler. Erstellt am 14. August 2019 (04:05)
SFM Artwork
In der Billa-Filiale in der Linzer Straße kann nach nicht einmal einem halben Jahr Umbauarbeiten bald wieder eingekauft werden.

Am kommenden Donnerstag, 22. August kann man erstmals in der neuen Billa-Filiale in der Linzer Straße einkaufen. Wie berichtet wurde das Gebäude Ende März für die massiven Umbauarbeiten geschlossen.

„Das Besondere an der neuen Filiale ist, dass sie in einer zweigeschoßigen Bauweise errichtet wird“, erklärt Pressesprecher Paul Pöttschacher. Die Verkaufsfläche wird in einen ersten Stock gehievt. Dadurch ergibt sich auch mehr Platz auf der engen Zufahrtsstraße zum Parkplatz. Die Parkfläche wird von jetzt 54 auf 90 Stellplätze erhöht. Dafür ist auch eine Garage vorgesehen. Die Filiale hat eine Fläche von 1.000 Quadratmetern, 43 Mitarbeiter – um zehn mehr als bisher – werden vor Ort beschäftigt sein. „Der Fokus wird auf eine nachhaltige Bauweise gesetzt“, informiert Pöttschacher.

Ebenfalls Wert gelegt werden wird auch auf ein breites Angebot an Spezialitäten aus der Region. Weiters soll es elektronische Preisauszeichnung geben, Click & Collect, also ein erweitertes Online-Angebot. Damit kann man zu Hause bestellen und den Einkauf in der Filiale vor Ort abholen.

Umfrage beendet

  • Lebensmittel-Geschäfte: Ist die Versorgung in der Region ausreichend?