Öffi-Angebot in der Region Purkersdorf künftig besser abgestimmt

Erstellt am 29. Juni 2022 | 05:11
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8402759_pur26region_vor_regio_bus_c_www_pov_at.jpg
Foto: VOR/www.POW.at
Im neuen VOR-Fahrplan wurden die Zugzeiten berücksichtigt. Fürs Wochenende gibt es verlängerte Betriebszeiten.
Werbung

Auf Pendler und Schüler kommen ab 13. August einige Fahrplan-Änderungen zu (siehe Infobox). „Die insgesamt 35 Linien im Südraum werden ein noch besser abgestimmtes Öffi-Angebot in der Region bieten“, betont Verkehrsverbund Ostregion (VOR)-Sprecherin Amina Kristen.

Im Fokus stehen die aktuelle Siedlungsentwicklung und die Veränderungen der Pendler- und Schülerrelationen. Außerdem bekommen einige Linien zur Vereinheitlichung neue Liniennummern. Kristen betont auch, dass man Wert auf die Anschlusssicherung gelegt habe.

Die Änderungen wurden im Rahmen einer Neuvergabe der Regionalbuslinien im Südraum durchgeführt. „Solche europaweiten Ausschreibungen werden auf Basis einer EU-Verordnung regelmäßig alle acht Jahre umgesetzt“, erklärt Kristen.

Zuletzt hatte der VOR 2013 in der Region im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung eine umfassende Optimierung des Regionalbussystems vorgenommen. „Seitdem fahren moderne barrierefreie Busse mit verständlichen Fahrgastanzeigen einen sehr dichten Fahrplan“, berichtet Kristen.

Derzeit noch nicht von den Änderungen betroffen ist die Stadtgemeinde Purkersdorf. „Diese ist Teil des Ausschreibungsgebietes Wienerwald, in dem voraussichtlich 2025 ein derartiges Projekt in größerem Umfang umgesetzt wird, geringfügige Adaptionen des Angebots sind natürlich laufend möglich“, sagt die VOR-Sprecherin abschließend.

Weiterlesen nach der Werbung