Tina Goll ist die Powerstimme aus Gablitz. Die Sängerin Tina Goll verriet Martina Reuter, warum sie nie ohne ihre Boots auf die Bühne geht.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 09. Januar 2020 (03:38)
NÖN-Style-Expertin Martina Reuter traf Sängerin Tina Goll zum Fashion-Talk in Purkersdorf.
Reuter

NÖN-Style-Expertin Martina Reuter traf im Purkersdorfer Salettl Tina Goll.

Die Gablitzer Sängerin war in der Silvesternacht auf einem Gig, erzählt sie Martina Reuter. „Seitdem ich denken kann, wollte ich schon immer Musik machen. Mein Vater hat es mir vorgelebt. Auch er ist bis heute leidenschaftlicher Musiker. Nach der Volksschule wollte ich auf die Musikhauptschule gehen, ich wurde abgelehnt, mein Bruder genommen. Ich bin Krebs im Sternzeichen, wenn ich mir was vornehme, dann klappt es auch. Deswegen bin ich heute Vollblutsängerin und arbeite mit viel Liebe, wenn andere feiern“, so Tina. Die 39-jährige Sozialpädagogin aus Mitterauen widmet jede freie Minute ihrem Gesang und der Musik. Ihre Band heißt „Conseptagons“, eine siebenköpfige Truppe mit viel Rhythmus im Blut. Solo tritt Goll mit ihrem Musikpartner Joe Utuyo auf.

„Pro Monat sind es circa vier Auftritte, das freut mich sehr. Ich liebe die Musik, schreibe viel selber. Wir drehen auch alle Videos selbst, das lieben wir“, schwärmt die sympathische Gablitzerin.

privat

Ihr Style: auffallend. „Ich liebe es, mich zu schminken, ich trage immer eine ähnliche Frisur. Mein Markenzeichen: mein kurzer Pony und mein Lidstrich. Damit fühle ich mich wohl, damit spüre ich mich gut angezogen. Und mit meinen Boots, ohne die gehe ich auf keine Bühne“, so Tina.

Ihr Look ist durchdacht, gerne dunkle Farben, lange Oberteile, Glitzer darf auch mal sein. Schmuck, ein perfektes Make-up „Ich überlege mir natürlich sehr oft, was ich anziehe, wenn ich singe. Es muss bequem sein und trotzdem sexy aussehen“, lacht sie. Als Sozialpädagogin ist Tina sehr oft den ganzen Tag im Büro, ihr Ausgleich, den die meisten Frauen lieben: Shoppen. „Ich bin noch so oldschool, dass ich wirklich in Geschäfte einkaufen gehe. Ich bin keine Online-Shopperin. Ich habe meine Lieblingsläden, da gehe ich sehr gerne so hin“, lacht sie.

Auch im neuen Jahr wird fleißig an neuen Songs und Auftritten gearbeitet, gemeinsam mit ihrer Band oder auch ihrem Solo Partner. „Ms.T“, ihr Künstlername, ist weltweit gebucht. Belgien, Frankreich sogar in Nigeria wird ihre Musik gespielt. „Ich habe den Soundtrack für einen Nollywood Film geschrieben, das sind Blockbuster in Nigeria. Darauf bin ich bis heute sehr stolz“, erzählt sie.

Eine energiegeladene Sängerin, die man hören sollte. Ihre Band www.conseptagons.com spielt vielleicht dieses Jahr wieder auf dem Wiener Donauinselfest. Einfach auf die Homepage klicken und keinen Gig verpassen!