Glückscoach Marcel Schachinger: Glück kann man lernen. Style-Expertin Martina Reuter traf Glückscoach Marcel Schachinger. Er ist überzeugt, dass Kleidung glücklich machen kann.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 17. März 2021 (04:02)
Moderator und Glückscoach Marcel Schachinger sprach mit Martina Reuter über seinen Kleidungsstil und sein Leben.
Reuter, Reuter

Bei Sonne und kaltem Märzwind traf NÖN-Style-Expertin Martina Reuter den einzigen Glückscoach Österreichs Marcel Schachinger zum Fashiontalk. Der gebürtige Niederösterreicher, seine Familie lebt in Amstetten, ist seit vielen Jahren TV-Gesicht. Marcel hat viele Jahre Nachrichten für ganz Österreich moderiert, aktuell sieht man ihn bei SchauTV, dem Kurier TV-Sender in vielen Sendungen vor der Kamera.

Marcel ist ein strahlender Mann Anfang 40, der immer etwas zu sagen hat. „Ich war schon als Kind gerne Selbstdarsteller, habe sehr gerne Menschen unterhalten und mich mit ihnen ausgetauscht. Die Geschichten, die sie mir erzählt haben, waren immer faszinierend bis ich dann sehr schnell wusste: Ich möchte zum Fernsehen,“ so Marcel.

Sein Weg war klar, er hat viel redaktionell gearbeitet, bis er schließlich vor der Kamera landete. Heute ist er sehr dankbar für den Job und möchte gerne auch andere das Glücklichsein und Dankbarkeit lehren.

„Ich habe viele Ausbildungen gemacht, war lange in Radio und TV und arbeite jetzt als Glückscoach,“ strahlt Marcel. Was heißt das genau? „Ich coache Menschen dazu, dass sie ihr eigenes persönliches Glück erkennen und sich daran freuen und Energie daraus bekommen. Wichtig ist, die eigenen Stärken und Ressourcen kennenzulernen. Ich mache viele Einzelcoachings, aber auch Gruppensettings, aktuell alles online – aber es läuft sehr gut,“ erklärt der TV-Moderator.

„Ich habe viele Ausbildungen gemacht, war lange in Radio und TV und arbeite jetzt als Glückscoach“

Natürlich spielt auch Mode in seinem Leben eine Rolle. Farben, Schnitte, der Look an sich kann Glücklichsein beeinflussen. „Ich ziehe am liebsten T-Shirt und Jeans an. Ich bin zuhause richtig faul und gerne irgendwie angezogen. Im Job trage ich meistens Anzug und Hemd, deswegen liebe ich es zuhause richtig schludrig zu sein. Kosmetik ist mir ebenfalls wichtig, da nehme ich immer gerne Altbewährtes“, lacht Marcel.

Sein Style ist klassisch modern: dunkle Jeans, Stiefeletten und Hemd – das war sein Look beim Interview. Immer mit einem Strahlen im Gesicht. Sind Glückscoachs auch selbst immer glücklich, fragt Martina Reuter während des Gesprächs.

„Auch ich bin mal grantig in der Früh. Ich weiß aber heute, was ich machen muss, damit ich mich wieder an den kleinen Dingen im Leben freuen kann“

Ein cooles Konzept, das er anbietet: Wer mehr über Trainings mit ihm erfahren möchte, klickt auf Marcels Homepage www.glueckscoach.at und bucht sich vielleicht, die eine oder andere Stunde Mentaltraining und Glücklichsein mit Marcel.