Michael Ziegler achtet auf Qualität. Der Erfinder der fettarmen Grillwurst legt Wert auf Fairtrade beim Kaufen von Kleidung. Er achtet auf sein Aussehen und treibt Sport.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 02. September 2020 (03:06)
Martina Reuter sprach mit Michael Zieler über Mode und, dass er gerne Geld in schöne Teile investiert.
Reuter

NÖN-Style-Expertin Martina Reuter traf diesmal Michael Ziegler zum Fashiontalk. Der Deutsche erfand eine fettarme und proteinreiche Grillwurst. Martina Reuter verriet er, wie er dazu gekommen ist, und natürlich auch, welche Kleidung er trägt. Ziegler tüfftelte mit seinem Freund Manuel Stöffler über Jahre an einer kalorienarmen Grillwurst, bis sie in Österreich einen Bauernhof gefunden hatten, der sie unterstützt.

„Eine total irre Idee, wir wollten das Grillen, das wir alle so lieben, figurbewusst machen“, so Ziegler. Kein Wunder, dachte sich Martina Reuter. Der Geschäftsmann sieht schlank und gut gestylt aus. „Ja klar, wir achten auf unser Aussehen, Frauen gehen gerne zum Frisör, shoppen, daher sollte man auch darauf achten, was man isst. Wir wollen was Leckeres machen, das jeder mag“, so Michi Ziegler.

Der gebürtige Deutsche ist in ganz Österreich unterwegs. „Wir alle geben gerne Geld für schöne Mode aus, wir treiben Sport und achten auf unser Aussehen. In Zeiten wie diesen sollten wir auch auf unsere Ernährung achten, deswegen haben wir uns dieses Themas angenommen“, so Michi. Mode und Ernährung gehören zusammen. „Es ist ähnlich wie Klamotten, Fairtrade und Biomaterial: Es ist bisschen teurer, macht aber viel mehr Sinn“, lacht Michi Ziegler.