Regina Preloznik & Raina Rumler: Stoff statt Papiermüll. Regina Preloznik und ihre Tochter Raina Rumler sprechen über ihr Unternehmen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 14. Oktober 2020 (03:45)
Moderatorin Regina Preloznik und ihre Tochter Raina Rumler waren zu Gast bei Martina Reuter in Purkersdorf zum Fashiontalk.  
Reuter

Immer wieder was Neues auf dem Mode- und Lifestyle-Markt – das findet NÖN Style-Expertin Martina Reuter. Auf Facebook wurde sie fündig: Moderatorin Regina Preloznik und ihre Tochter Raina Rumler haben die Coronazeit genutzt, um eine langbestehende Idee umzusetzen. Ein nachhaltiges Onlinegeschäft, das immer mit Freude und Strahlen zu tun hat: mit Schenken.

„Corona hat mir einige Jobs gekostet. Da ich mit meiner Familie in einem Haus wohne, vor allem auch mit meiner Tochter, haben wir die Lockdown-Zeit genützt, um was Neues auf die Beine zu stellen. Unsere Familie ist sehr groß, da gibt es immer viele Geschenke zu Weihnachten oder Geburtstag. Am Ende der Feier saßen wir alle jedes Mal vor einem Haufen Geschenkpapier, sprich Müll. Da sind wir auf die Idee gekommen, schön genähte Stoffe als Verpackungen zu produzieren. In allen Größen und auch als Sektflaschensackerl“, erklärt die langjährige Ö 3 und ORF-Moderatorin Regina.

„Ich find’s cool, gemeinsam mit meiner Mama was zu machen. Ich bin auch schon Mama. Mein Sohn ist aber noch klein, da kommt es gerade ganz gut, wenn ich von zuhause arbeiten kann“, lacht Raina, Reginas Tochter. Die Zwei sind immer flott unterwegs, coole Stylings, Jeans, schöne Blusen und fetzige Lederjacke.

„Tauschen auch unsere Kleidung“

„Ich habe ja noch eine Tochter, also sind wir im Frauenüberhang. Na klar tauschen wir auch mal Klamotten. Freut mich aber auch irgendwie, wir haben alle ein sehr freundschaftliches Verhältnis“, schwärmt Regina Preloznik, die jahrelang das Gesicht der Supermarktkette SPAR war.

Die Stoffe suchen die zwei Businessladies selbst aus, werden aus ganz Europa nach Wien bestellt. Beim Nähen haben sie aber natürlich in großem Stil professionelle Unterstützung.

„Wir bereiten uns auf Weihnachten vor, die Bestellungen werden immer mehr. Freut uns sehr. Die Geschenkstoffe erzählen alle eine Geschichte, wo sie schon überall waren und wo sie hinkommen werden. Denn einmal verschenkt, werden sie gerne weiter verschenkt“, lacht Raina. Wer sich selbst umschauen möchte besucht die beiden Damen auf ihrer Website www.geschenkstoff.at, eine coole und nachhaltige Idee, die spätestens zu Weihnachten alle begriffen haben werden.