Sonja Köber: Mode auch am Mikrofon. Die Radiomoderatorin Sonja Köber ist auch vor dem Mikrofon immer stilsicher gekleidet.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 09. Oktober 2019 (04:01)
Reuter
Radiomoderatorin Sonja Körber verriet NÖN-Style-Expertin Martina Reuter, welchen Style sie im Radiostudio bevorzugt – und, warum große Armreifen und Ohrringe am Radiomikrofon in No-Go sind.

NÖN-Style-Expertin Martina Reuter traf am Stadtrand von Wien die Radio-Arabella-Moderatorin Sonja Köber. Die gebürtige Niederösterreicherin arbeitet seit einiger Zeit beim Wiener Radiosender Arabella und ist dort unter anderem für die Show „Hitparade meines Lebens“ zuständig.

„Ja, durch meinen Job treffe ich viele Promis, und natürlich sprechen wir über Mode. Dazu hat jeder etwas zu sagen, immer sehr interessant und privat“, lacht Sonja. Die hübsche Brünette zieht sich im Job immer sehr stilsicher an. „Viele denken, dass wir uns im Radio ja hinter dem Mikrofon verstecken, ist aber nicht so. Auch wir kleiden uns jeden Tag sehr schick. Ich liebe den eleganten Look, und ich kann gar nicht ohne Schmuck“, verrät Sonja.

„Ja, durch meinen Job treffe ich viele Promis, und natürlich sprechen wir über Mode"

Der tägliche Style: Bluse, Hose gerne auch mal Blazer und viel Schmuck. „Make-up gehört natürlich auch dazu, ich gehe niemals ungeschminkt außer Haus, schon gar nicht in die Arbeit“, schmunzelt sie. „Bei Schmuck muss ich jedoch immer ein bisschen aufpassen, denn das Geklimper hört man im Radio, ich muss echt große Armreifen und Ohrringe ablegen zum Moderieren“, lacht Sonja.

Niederösterreich ist ihre Heimat, sehr oft ist sie in der Gegend unterwegs, natürlich auch, um Radiointerviews zu führen. „Unser Job ist nicht immer nur im Studio, wir sind viel draußen unterwegs. Da man Radio Arabella in Niederösterreich hört, ist das natürlich auch unser Gebiet.“ Die 27-Jährige hat natürlich zuhause einen riesigen Kleiderschrank, die Modethemen im Radio, die Sonja sehr oft auch mit NÖN-Style-Expertin Martina Reuter aufnimmt, liebt sie.

„Jeder Mensch ist auf eine gewisse Art schön, ich finde, man kann sehr viel mit Mode machen. Das ist auch meine Leidenschaft. Ich war selbst auf einer Modeschule, deswegen schaue ich genau, was ich zu welchem Gast und Anlass trage. Meine Promis sind jede Woche bei mir im Studio, wir senden eine Stunde lang zusammen Lieblingssongs und Privates. Mein Outfit ist dabei sehr wichtig, damit das Interview auch gut wird“, lacht Sonja.

Eine tolle Frau mit viel gutem Gespür, bei Sonja Körber sollte man nicht nur genau hinhören, sondern viel mehr hinsehen.