Thorsten Joffroy: Hybrid als neuer Trend. Welche Farben im Jahr 2021 als DIE Modefarben gelten und was Hybrid mit Make-Up zu tun hat, verrät Beauty-Experte Thorsten Joffroy im Talk mit Martina Reuter.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 13. Januar 2021 (03:57)
NÖN Style-Expertin Martina Reuter traf Thorsten Joffrey zum Fashiontalk in München.
Reuter

NÖN Style-Expertin Martina Reuter ist immer Anfang des neuen Jahres auf der Suche nach den neuesten Trends der nächsten Wochen. In Sachen Make-Up und Pflege gibt es 2021 viel Neues, dafür hat sie sich den Beauty-Experten und Top-Make-up-Artist Thorsten Joffroy für ein Interview nach München geholt. Der 47-jährige Thorsten Joffroy kommt aus Frankfurt, ist aber auch oft in Österreich unterwegs, weil er seit 25 Jahren im Beautybereich Schulungen gibt, unter anderem für Yves Saint Laurent, Clarins, Chanel, Maria Galland und viele mehr. Er hat früher sehr viele Katalogshootings für Quelle oder Otto begleitet, viele Celebrites geschminkt und kennt sich bestens aus, wenn es um die neue Art von Pflege und Make-up geht.

„Das Jahr 2021 wird spannend. Hybrid ist das Zauberwort – aber hier geht es nicht um Autos, sondern um Make-up. Die Texturen werden viel leichter und transparenter. Die Haut wirkt dadurch im Nu glatter ebenmäßiger und lebendiger. Der Look für 2021: sehr natürlich aber doch geschminkt – nur keiner sieht es“, lacht der fast zwei Meter große Make-up-Artist.

Seine Kundinnen sind 40, 50, 60+ – heißt, er kennt sich bestens im Bereich Anti-Aging aus. „Du wirst es nicht glauben, aber die neuen Make-up Produkte, die im Moment auf den Markt kommen, enthalten meist einen nicht geringen Pflegeanteil. Das ist toll – denn man kann zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Du siehst top gepflegt aus, machst was für deine Haut und bist gleichzeitig perfekt geschminkt – ganz ohne Maskeneffekt“, so Thorsten.

Trendfarben: Ultimate Grey und Illuminating

Modeleute wissen es schon länger, die zwei Trendfarben 2021 heißen: Ultimate Grey und Illuminating – ein strahlendes Goldgelb. Eine wunderschöne Farbkombination, die sofort jung und frisch macht.

„Auch die Lidschattenpaletten bekommen einen neuen Farbabgleich. Brauntöne werden von mystischen Grau-Nuancen abgelöst. Mein Tipp: lieber ein zartes, helles Grau nehmen, denn wenn man die Augenpartie zu dunkel schminkt, verstärkt dies Schattenzonen im Gesicht und man sieht schnell aus, wie nach einer durchzechten Partynacht“, schmunzelt Thorsten. Ein strahlendes, schimmerndes Goldgelb erinnert immer ein wenig an Urlaub. Man kann damit wunderschön die Augen schminken – ein Punkt im inneren Augenwinkel reicht für einen strahlenden, wachen Blick. „Ich liebe Schimmer, vor allem jetzt, wenn der Frühling kommt. Weniger ist mehr, ich trage schimmernde Goldtöne sehr gerne als zarten Highlighter im oberen Wangenbereich auf. Das sorgt für den beliebten Glow-Effekt und lässt jeden sofort jung und strahlend schön aussehen“, schwärmt Thorsten.

Großes Highlight in diesem Jahr sind 2-in-1 Produkte: Lidschatten, Rouge und Lippenstift in einem Produkt. Das ist perfekt für das ganz schnelle Make-up – macht Spaß und ist einfach und unkompliziert aufzutragen. „Die Frauen sehen 2021 mit den neuen Trendfarben sehr frisch und jung aus, wenig geschminkt, obwohl sie es doch sind. Da zur Zeit alle Masken tragen müssen, liegt der Fokus definitiv auf dem Augen Make-up. Auf Lippenstift hingegen kann man fast komplett verzichten. „Die Männer tragen natürlich kein Augen-Make-up, jedoch gerne eine gute Pflegecreme, die jede Haut sofort ebenmäßiger aussehen lässt“, erklärt der Profi aus Frankfurt.

Bei diesen Farbaussichten und der Einfachheit der Make-Up- Produkte kann der Frühling kommen. Mit oder ohne Maske, ein etwas längerer Blick in die Augen ist doch etwas Schönes, noch schöner mit dem richtigen Make-up.