Briefe blieben in Mauerbach liegen. Wegen eines Fehlers wurde Postkasten auf der Hauptstraße 163 wochenlang nicht entleert. „Briefkasten wird jetzt wieder regelmäßig entleert“, heißt es von der Post.

Von Melanie Baumgartner. Erstellt am 06. Januar 2021 (04:31)
Wegen eines Fehlers bei der Post wurde der Postkasten auf der Haupstraße 163 in Mauerbach wochenlang nicht geleert.
Elisabeth Lehnert

Wochenlang dürfte ein Briefkasten der Österreichischen Post in Mauerbach nicht geleert worden sein. Konkret handelt es sich um jenen auf der Hauptstraße 163. Eine Leserin wandte sich mit dieser Problematik kürzlich an die NÖN. Weder der Postpartner noch das Verteilzentrum Wienerwald würden sich laut ihr zuständig fühlen. Auch eine Kontaktaufnahme mit der Post-Zentrale in Wien brachte wenig.

„Im konkreten Fall ist leider ein bedauerlicher Fehler durch einen Mitarbeiter geschehen"

Wie es auf NÖN-Anfrage vonseiten der Post heißt, werden grundsätzlich alle Postkästen durch Zusteller mindestens einmal pro Werktag entleert. Bei besagtem Postkasten auf der Hauptstraße 163 dürfte es aber zu einem Fehler gekommen sein. „Im konkreten Fall ist leider ein bedauerlicher Fehler durch einen Mitarbeiter geschehen, der diese Tour neu übernommen hat. Der Mitarbeiter wurde bereits nachgeschult, und der Briefkasten wird auch wieder regelmäßig entleert. Für die entstandenen Unannehmlichkeiten möchte ich mich im Namen des Unternehmens aufrichtig entschuldigen“, erklärt Pressesprecher Markus Leitgeb. Mittlerweile dürfte der Briefkasten aber geleert worden sein.

Sollte den Absendern aufgrund der Verzögerungen ein Schaden entstanden sein, können sie sich an das Post-Kundenservice wenden. Dazu den Nachweis und eine genaue Schilderung des eingetretenen Schadens angeben.

Grundsätzlich empfiehlt die Post aber, wichtige Briefsendungen immer als Einschreiben aufzugeben. „So wird die Aufgabe des Briefes durch die Post bestätigt, und die Absenderinnen und Absender können den Sendungsstatus verfolgen“, erklärt Leitgeb.