Sonderausstellung im Gablitzer Heimatmuseum

Anlässlich des 90. Todestages von Ferdinand Ebner öffnet das Heimatmuseum am Sonntag, 17. Oktober, seine Türen.

Erstellt am 14. Oktober 2021 | 12:24
New Image
Museumsleiterin Renate Grimmlinger lädt zur Sonderausstellung „Ferdinand Ebner - 90. Todestag".
Foto: Johann Mank

Ferdinand Ebner zählt zu den bedeutendsten österreichischen Denkern des 20. Jahrhunderts. Er kam 1912 nach Gablitz und war bis 1923 als Volksschullehrer an der örtlichen Schule tätig. Die Gablitzer Volksschule ist heute auch nach ihm benannt. Am Sonntag, 17. Oktober, jährt sich Ebners Todestag zum 90. Mal. Anlässlich dieses Jubiläums eröffnet das Heimatmuseum eine Sonderausstellung unter dem Titel „Ferdinand Ebner - 90. Todestag". Ebners Schreibtisch, sein Sessel und seine Bücherkästen sind zum Beispiel zu sehen sowie Ebners Büste, die von Josef Humplik gestaltet wurde. Geöffnet ist am 17. Oktober von 10 bis 12 Uhr. Der Eintritt ist nur mit 3G-Nachweis möglich.

Anzeige