Kulinarik und Musikgenuss beim Wienerwald Open Air.

Von Dolores Stuttner. Erstellt am 25. September 2017 (12:10)

Gleich zwei Musikgruppen brachten unlängst die Innenstadt Marktgemeinde zum Tanzen. Hier fand nämlich zum ersten Mal das Wienerwald Open Air statt. Organisiert wurde dieses durch den Besitzer der Gablitzer Privatbrauerei Markus Führer und dessen Verein s.a.m. – sound.art.music. Dabei wurde der Fokus nicht auf Mainstream-Musik, sondern auf regionale Bands wie Tan Me und Time Machine gelegt. „Unser Anliegen ist es, kleinere Musikgruppen aus der Umgebung zu fördern. Gleichzeitig wollen wir natürlich auch unseren Gästen ein abwechslungsreiches Programm mit bester Unterhaltung bieten“, kommentiert Führer das Festival.

Neben der Musik konnten die Besucher des Wienerwald Open Air auch warme Mahlzeiten und kühle Getränke – wie unter anderem das Bier aus der Brauerei – genießen. Für die kulinarische Verköstigung sorgten dabei die fleißigen Mitarbeiter des Vereins s.a.m. Zum Verweilen luden zusätzlich einige Stehtische ein. Das Angebot wurde von der Bevölkerung, bereits vor dem Auftritt der ersten Band in großer Zahl eintraft, sehr gut angenommen.