Paola Zoto: „Stehe erst am Anfang“. Gemeinsam mit dem Gablitzer Dominik Landolt hat die Sängerin Paola Zoto ihre erste Single „Directions“ veröffentlicht. Eine Ballade, die von nicht erwiderter Liebe handelt.

Von Melanie Baumgartner. Erstellt am 02. April 2021 (03:32)
Der Gablitzer Dominik Landolt hat Zoto bei der Entstehung ihres Liedes maßgeblich unterstützt.
privat, privat

Nicht still wird es um den Gablitzer Produzenten und Musiker Dominik Landolt. Vergangenen Freitag veröffentlichte die Sängerin Paola Zoto ihre erste Single „Directions“. Maßgeblich daran beteiligt war auch Dominik Landolt. Er hat die Sängerin während der gesamten Produktion unterstützt. Die Zusammenarbeit entstand zufällig, wie Zoto erzählt. „Ich bin durch Zufall über meinen Schwager zu Dominik gekommen. Ein Arbeitskollege von ihm produziert ebenfalls dort, und dadurch konnte er mir den Kontakt vermitteln.“

Bewusst nach einem Produzenten habe sie nicht gesucht. „Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch nicht darüber nachgedacht, eigene Lieder zu veröffentlichen. Ich habe ein großes Problem mit meiner Nervosität, wenn es darum geht, vor Leuten zu singen“, erzählt die Sängerin weiter.

Nachdem Landolt ihr Mut gemacht hatte, begannen die beiden schließlich gemeinsam, an der Single zu arbeiten. „Das war das erste Mal, dass ich einen eigenen Liedtext geschrieben habe, und zu meiner Überraschung ist es mir leichter gefallen, als gedacht“, freut sich Paola Zoto.

„Das war das erste Mal, dass ich einen eigenen Liedtext geschrieben habe, und zu meiner Überraschung ist es mir leichter gefallen, als gedacht“

„Directions“ ist eine Power-Ballade, in der es um nicht erwiderte Liebe geht. „Es geht darum, dass man gemeinsam viele Wege im Leben geht und sich manchmal für den falschen entscheidet. Man findet dann nicht mehr zurück und landet in einer Sackgasse, bei der es offen bleibt, ob man am Ende wieder zusammen findet oder ob man für immer getrennte Wege geht“, beschreibt die Sängerin ihr Lied.

„Directions“ ist ab sofort auf allen gängigen Streamingplattformen verfügbar. Ein Video zur Single soll im April folgen.

Eine weitere Zusammenarbeit mit Landolt soll definitiv folgen, wie Zoto erzählt. „Ich stehe erst am Anfang meines Weges. Ich werde definitiv auch weiterhin mit dem Dominik zusammenarbeiten, da die Arbeit mit ihm viel Spaß gemacht hat und ich denke, dass unser Weg hier noch nicht vorbei ist.“