Voller Einsatz für Bedürftige. Simon Dörflinger geht von Haus zu Haus und sammelt für Bedürftige.

Von Marlene Trenker. Erstellt am 15. Juni 2019 (17:05)
Caritas
Simon Dörflinger mit seinem markanten roten Elektrofahrzeug, das immer wieder in Gablitz zu sehen ist.

Wenn ein rotes Elektorfahrzeug vor der Türe parkt, dann bedeutet es, dass Simon Dörflinger im Einsatz ist. Er ist einer von 4.500 Haussammlern, die in ganz Niederösterreich unterwegs sind, um im Rahmen der Caritas für Menschen in Not zu sammeln. Er macht das bereits seit 20 Jahren.

Er ist einer von 500 Haussammlern. Bis zum 15. Juli gehen Freiwillige von Haus zu Haus und sammeln im Industrie- und Wienviertel für Menschen in Not. Insgesamt sind im ganzen Bundesland knapp 4.500 Ehrenamtliche auf der Straße im Einsatz.

„Dabei geht es nicht immer nur um die Haussammlung, sondern auch um das Gespräch mit den Mitmenschen“ Simon Dörflinger

„Dabei geht es nicht immer nur um die Haussammlung, sondern auch um das Gespräch mit den Mitmenschen“, ist Dörflinger von seiner Tätigkeit überzeugt. Denn obwohl es den Anschein erweckt, dass gerade im Umland von Wien Menschen leben, die wohlhabend sind, kennt Dörflinger ganz andere Geschichten.

„Auch um den Speckgürtel von Wien gibt es Menschen, denen es nicht so gut geht und die Hilfe brauchen“, weiß Simon Dörflinger. Immerhin gelten 150.000 Niederösterreicher als armutsgefährdet. Ein Beispiel, wie die Aktion helfen kann, ist Gabriela. Sie musste sich ständig entscheiden, ob sie die Miete für die Wohnung zahlen, oder ihren drei Kindern eine Zukunft sichern soll.