Wohnhaus stand in Flammen. Feuerwehren Gablitz und Purkersdorf löschten das Feuer in den Nachtstunden auf Dienstag, das im Wohnzimmer ausgebrochen war.

Von Beate Riedl. Erstellt am 27. August 2019 (10:47)
FF Gablitz

Alle Hände voll zu tun hatten die 40 Kameraden in der Hamerlinggasse in Gablitz, nachdem sie zu einem Wohnungsbrand alarmiert worden waren. Dieser stellte sich nämlich als fortgeschrittener Wohnhausbrand dar. Das Feuer war im Wohnzimmer ausgebrochen. Die Bewohnerin, eine ältere Dame, versuchte das Feuer noch zu löschen, allerdings ohne Erfolg.  Sie wurde von der Rettung wegen Verdachts auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

FF Gablitz

Währenddessen bekämpften die Kameraden der Feuerwehren Gablitz und Purkersdorf die Flammen.  „Um circa ein Uhr früh war der Einsatz dann für uns  beendet“, berichtet der Gablitzer Kommandant Franz Endler. Seine Nachtruhe und die seiner Kameraden dauerte aber nicht lange, denn gegen sechs Uhr früh mussten sie erneut zum abgebrannten Wohnhaus ausrücken, da noch einmal Glutnester zu brennen begonnen hatten.

Warum es zu dem Brand gekommen ist, ist noch Gegenstand der Ermittlungen.