Freunde alten Blechs: Weixler organisiert Young- und Oldtimertreffen

Erstellt am 07. August 2022 | 05:17
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8431570_pur31gab_altblech_c_wolfgang_weixler.jpg
Veranstalter Wolfgang Weixler und sein Oldtimer: ein Mazda RX7.
Foto: Wolfgang Weixler
Mit seinem Oldtimer erfüllte sich Wolfgang Weixler einen Jugendtraum. Beim „Gablitzer Altblech“ können viele mitträumen.
Werbung

Viele haben es gehabt oder haben es immer noch, ein Traumauto, mit dem sie wichtige Abschnitte ihres Lebens, viel Sentimentalität und Begeisterung, verbinden. Bei Wolfgang Weixler ist dies nicht anders. Ein Mazda RX7, der einzige je gebaute Sportwagen mit Wankelmotor, war es, der ihm in jungen Jahren, damals in Silber, den Kopf verdrehte und sein erstes Auto wurde.

Jahre später, das Erstauto war lange verkauft, ließ er diesen Traum aufleben und er erwarb das gleiche Auto, also wieder einen Mazda RX7, erneut. Auch diesmal in Silber. Doch die Jahre sind vergangen, und was einst visionär war, ist heute zwar ebenso faszinierend, aber bereits ein Oldtimer.

„Bis jetzt gibt es schon viele positive Rückmeldungen. Es wäre toll, wenn der Platz voll werden würde.“

Und Oldtimer mögen es nicht nur bewegt, vorzugsweise bei gutem Wetter, sondern auch präsentiert zu werden. Diese Möglichkeit bietet Wolfgang Weixler nun allen Gleichgesinnten und Interessierten mit dem „Gablitzer Altblech“ ( www.gablitzer-altblech.at ), dem Ersten Gablitzer Young- und Oldtimertreffen am 15. August, von 9 bis 15 Uhr, am Friedrich-Lintnerplatz in Gablitz.

„Bis jetzt gibt es schon viele positive Rückmeldungen. Wir haben Stellmöglichkeiten für 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer und es wäre toll, wenn der Platz voll werden würde. Aber das ist natürlich wetterabhängig“, weiß Weixler um die Scheue von Oldtimerbesitzern vor Wind und Regen.

Dafür, dass es nicht langweilig wird, sorgen nicht nur die rollenden Legenden selbst sowie das zwanglose Fachsimpeln der Besitzer untereinander, sondern auch ein eigenes Kinderprogramm mit Rätselrallye, ein klassisches Oldtimer-Treffen-Buffet mit Gablitzer Bier und Würsteln, Live-Musik und die Wahl zum „Auto des Tages“. Und vielleicht überkommen manch einen dabei längst verloren geglaubte Jugenderinnerungen.

Werbung
Anzeige