Wirbel um Stadtchef-Posten in Purkersdorf. Stefan Steinbichler, Andreas Kirnberger oder Albrecht Oppitz werden genannt.

Von Birgit Kindler. Erstellt am 12. Februar 2020 (04:33)
Will weiterhin SPÖ-Bürgermeister bleiben: Stefan Steinbichler.
Friedl & Partner

Wilde Gerüchte herrschen in der Stadt, was den Bürgermeister-Sessel betrifft. Derzeit ist geplant, dass die SPÖ mit der ÖVP eine Koalition eingeht, die Verhandlungen laufen. Sollte diese Koalition zustande kommen, wird Stefan Steinbichler Bürgermeister bleiben und Andreas Kirnberger Vizebürgermeister. Noch ist aber alles offen, wie beide Parteien betonen.

Eines ist für den derzeitigen SPÖ-Bürgermeister Stefan Steinbichler aber klar: „Werde ich nicht Bürgermeister, würde ich eher aufhören.“ Er habe sich in aller Ruhe das Wahlergebnis durch den Kopf gehen lassen und ist zufrieden mit dem Ausgang. „Trotz allem ist es für mich gut, und ich habe immerhin 570 Vorzugsstimmen erhalten“, sagt Steinbichler. Der Schritt in die Opposition sei keine Option für ihn.

„Ich bin ein loyaler Mensch“

Steinbichler hat vor, auch mit den NEOS sowie der Liste Baum und Grüne ein Einvernehmen zu finden.

Auch, wenn diese beiden Parteien derzeit nicht mit der SPÖ zusammenarbeiten wollen. Wie berichtet gibt es noch eine Variante für eine Koalition: ÖVP, NEOS, Liste Baum und Grüne. Liste Baum und Grüne würden einen ÖVP-Bürgermeister unterstützen. Gerüchten zufolge wollen sie aber nicht Kirnberger an der Spitze sehen, sondern Albrecht Oppitz. „Es ehrt mich, wenn sie mir das zutrauen“, meint Oppitz, auf die Gerüchte angesprochen. Derzeit sei das aber nicht denkbar für ihn. „Ich bin ein loyaler Mensch und wir lassen keinen Keil in unser Team treiben. Andreas Kirnberger ist als Spitzenkandidat angetreten“, sagt der ÖVP-Stadtrat. Kirnberger ergänzt: „Die Aufteilung bei uns ist klar, das Gerücht geht ins Leere.“

Einige könnten sich Albrecht Oppitz (ÖVP) als Bürgermeister vorstellen.
privat

Susanne Klinser von der Liste Baum und Grüne wollte das Gerücht nicht bestätigen. „Wir wollen derzeit die Verhandlungen zwischen SPÖ und ÖVP abwarten, vielleicht ergibt sich ja doch auch noch die Möglichkeit zu einem Gespräch“, meint Klinser. Persönlich könne sie sich Albrecht Oppitz als Bürgermeister vorstellen. „So weit sind wir aber noch lange nicht“, betont Klinser und weist auch darauf hin, Kirnberger nicht hintergehen zu wollen.

Nach derzeitigem Stand soll Andreas Kirnberger (ÖVP) Vize werden.Monihart
Philipp Monihart

Wen die Liste Baum und Grüne sowie die NEOS am 27. Februar bei der konstituierenden Sitzung zum Bürgermeister wählen, stehe derzeit noch nicht fest. Zumindest aus heutiger Sicht sei es aber nicht Stefan Steinbichler, sagt Klinser.