Eine Hymne für Purkersdorf. Erwin Kiennast ergründet mit Gym-Chor die „Stadt in Dir“. Zu hören bei Konzert im Stadtsaal.

Von Martin Gruber-Dorninger. Erstellt am 01. Juni 2017 (01:00)
privat
Erwin Kiennast bei den Proben für das Konzert im Purkersdorfer Stadtsaal mit dem Chor des BG/BRG Purkersdorf und den Leiterinnen Uschi Hollauf und Karin Thurnher.

Oft ist der Purkersdorfer Ausnahmekünstler Erwin Kiennast ja nicht live zu hören. Wenn die Stadt aber ihren 50. Geburtstag feiert, dann kann auch er nicht widerstehen und zelebriert ein Konzert im Purkersdorfer Stadtsaal. Mit Essenza 50 will sich Kiennast ein Denkmal setzen.

Er bittet fast ganz Purkersdorf mit auf die Bühne und führt Regie bei einem einmaligen Konzert. Dieses findet am Donnerstag, dem 1. Juni statt und das bei freiem Eintritt.

Mit dabei wird auch der Chor des BG/BRG Purkersdorf sein. „Der Chor ist richtig gut und Purkersdorf hat nun eine eigene Hymne“, erzählt Kiennast stolz gegenüber der NÖN. Damit spielt er auf ein eigens komponiertes Lied an. „Es war mir wichtig, dass es nicht so ein Schmalz-Song wird. Schon etwas, das man sich gerne im Radio anhört und auf jede Stadt, seine eigene Stadt zu beziehen ist“, verrät Kiennast.

Mit den Allstars kann nichts schiefgehen

Kiennast wird bei dem Konzert alle Register ziehen. Dabei werden ihn auch die Purkersdorfer Allstars rund um Wolfgang Grünzweig und Bühne-Chef Karl Takats begleiten.

Beginn des Konzerts ist um 19.30 Uhr.