Gute Noten für Heimatmuseum in Gablitz. Das Gablitzer Heimatmuseum zeigt Zeugnisse aus vergangenen Tagen.

Von Marlene Trenker. Erstellt am 09. Mai 2019 (14:56)
Heimatmuseum Gablitz
Die alten Zeugnisse stehen bereit für die Besucher.

Der letzte Schultag nähert sich mit Riesenschritten und die Schüler halten bald wieder ihre Zeugnisse in den Händen. Das Heimatmuseum widmet diesem Ereignis ab dem 18. Mai eine ganze Ausstellung. Die Sonderausstellung „Zeugnis! Zeugnis! Zeugnis!“ wurde gestaltet von Eva Novotny, Brigitte Ziehrer und Renate Grimmlinger.

Schlechte Noten aber große Karriere

„Den Hauptteil hat Eva Novotny gestaltet, in dem sie viele alte Zeugnisse aus verschiedenen Kronländern der K. u. K.- Zeit, ab 1844 bis 1919, und spätere Zeugnisse aus Österreich affichiert hat und darüber sprechen wird“, berichtet Renate Grimmlinger vom Heimatmuseum.

Für den historischen Überblick war Brigitte Ziehrer verantwortlich. Durch sie erfahren die Besucher auch mehr über die Notensysteme der verschiedenen EU-Länder.

Heimatmuseum Gablitz
Heimatmuseum Gablitz

Volksschul-Direktorin Karin Sampl berichtet noch dazu über die aktuelle Situation bei den Zeugnissen. Obwohl Schule und auch das Zeugnis ernste Sachen sein können, soll das aber in der Ausstellung nicht so vermittelt werden.

„Einige Comics sollen aufheitern. Es wird darauf hingewiesen, dass ,schlechte Schüler‘ durchaus im Laufe ihrer Schulkarriere oder im Laufe des Lebens sehr erfolgreich sein können“, verspricht Renate Grimmlinger in einer Vorschau zur neuen Ausstellung des Heimatmuseums.

Die Ausstellung eröffnet am 18. Mai um 16 Uhr.