Erstellt am 29. Dezember 2016, 05:14

von Martin Gruber-Dorninger

Der erste Schritt nach St. Pölten. Martin Gruber-Dorninger über das Ende und den Anfang eines Bezirks

So richtig gehörte die Region Purkersdorf bisher ja nicht zum Bundesland Niederösterreich, gefühlsmäßig zumindest. Schließlich trug der Bezirk Wien-Umgebung immer noch den Namen der Bundeshauptstadt in sich. Die Bevölkerung war auch eher in Richtung Osten orientiert.

Doch mit 1. Jänner 2017 hat dies nun ein Ende. Auf der Landkarte erlischt sogar ein Strich, der die Bezirksgrenzen markierte. Die Region Purkersdorf gehört von nun an zum Bezirk St. Pölten-Land.

Ein geschichtsträchtiger Tag, der nicht all zu viel Auswirkungen auf die Bevölkerung hat. Lediglich psychologisch, denn PL auf dem Kennzeichen heißt auch, dass sich die Orientierung der Region in Richtung der Landeshauptstadt bewegen wird. Und das ist auch gut so, denn die Region Purkersdorf wird gut aufgehoben sein in St. Pölten. Mitunter könnte entlang der alten Westbahnstrecke eine richtig starke politische Achse entstehen. Das eröffnet große Möglichkeiten und Chancen.

Übrigens: St. Pölten ist eine würdige Hauptstadt – ein Besuch lohnt sich.