Erstellt am 28. Februar 2018, 04:47

von Martin Gruber-Dorninger

E-Mobilität macht Freunde. Martin Gruber-Dorninger über einen Verein, der wahrlich begeistert.

Das Telefon läutet in der NÖN-Redaktion. Eine ältere Dame ist am Apparat, sie stellt sich mit Margarete Killmayer vor. 85 Jahre sei sie alt, mit 80 habe sie ihren Führerschein zurückgelegt. Die Pressbaumerin war von diesem Zeitpunkt an auf Hilfe angewiesen, zumindest was längere Distanzen anging. Da wurde jeder Einkauf zur logistischen Herausforderung.

Vor gut einem Jahr wurde der Verein E-Mobil gegründet. Mitglieder können Fahrtendienste von ehrenamtlichen Fahrern mit dem Elektroauto in Anspruch nehmen. Diese können wiederum selbst den Dienst eines Passagiers in Anspruch nehmen, zahlen dafür weniger Mitgliedsbeitrag.

Wieder zurück zu Frau Killmayer. Sie ist in ihrem Redeschwall, der durch ihren Enthusiasmus für dieses Projekt aus ihr herausbricht, nicht zu stoppen. Niemand sei so begeistert von dem Projekt wie sie, denn sie habe nicht nur die Möglichkeit nun ihre Einkäufe zu erledigen, sie habe sogar neue Freunde gefunden. Ein Projekt, das vereint und das in Zeiten, in denen so viele versuchen, uns auseinander zu dividieren.