Ergebnis sollte wachrütteln. Über den Wahlausgang in Purkersdorf.

Von Birgit Kindler. Erstellt am 02. Oktober 2019 (03:00)

Dass die SPÖ in Purkersdorf so deutlich verliert und in der roten Hochburg nur noch auf Platz drei liegt, ist schon etwas überraschend. Die meisten Stimmen haben die Sozialdemokraten wohl an die Grünen verloren, die ihre Wähler mobilisieren konnten und auf ihr Kernthema den Klimaschutz setzten. Auch die NEOS haben in den Wiener Umland-Gemeinden gut abgeschnitten. Deutlich auf Platz eins liegt die ÖVP, die das erste Mal seit 2002 bei einer Nationalratswahl wieder an der Spitze in der Wienerwald-Stadt ist.

Auch wenn SPÖ-Bürgermeister Stefan Steinbichler versucht, das Ergebnis nicht im Zusammenhang mit der kommenden Gemeinderatswahl zu sehen: Er sollte den beginnenden Wahlkampf nicht verschlafen. Denn die jetzigen Wahlsieger gehen mit frischem Schwung in die nächsten Wochen bis zum Urnengang im Jänner.

Dass die Liste Baum und Grüne die Bürger mobilisieren können, hat man ja auch bei der jüngsten Gemeinderatssitzung gesehen.