Helden von heut’ und morgen. Martin Gruber-Dorninger über die Freiwilligen Feuerwehren in der Region.

Von Martin Gruber-Dorninger. Erstellt am 01. Februar 2017 (05:13)

So eine Mitgliederversammlung bei der Freiwilligen Feuerwehr ist schon eine spezielle Sache. Auf den ersten Blick ein Jonglieren mit Zahlen und Fakten, mit denen man als Otto Normalverbraucher ohnehin nichts anzufangen weiß, weil die Dimensionen schier unglaublich sind. Im Fall der Purkersdorfer Feuerwehr sind das 33.703 geleistete Stunden für das vergangene Jahr – alles freiwillig, versteht sich.

Auf den zweiten Blick menschelt es so richtig. Wenn Kommandant Viktor Weinzinger zur Feuerwehrjugend zeigt und sagt: „Ihr seid die Helden von morgen!“, und dabei zu seinem Chef-Jugendbetreuer Georg Nemetz blickt. Oder wenn Karl Kotzinger vom ehemaligen Bezirkskommandanten Peter Ohniwas, eine Ehrenmedaille für seine Verdienste um die Ausbildung rund um den Atemschutz überreicht bekommt. Gleiches erhält er vom Bezirksstellenleiter des Roten Kreuzes, Wolfgang Uhrmann und nimmt es stolz entgegen, für etwas, das für ihn ganz selbstverständlich ist. Nein, liebe Freiwillige, das ist nicht selbstverständlich – Ihr seid die Helden des Alltags – Danke!