Kein Gefühl in Fingerspitzen. Martin Gruber-Dorninger über das Ende einer wichtigen Busverbindung.

Von Martin Gruber-Dorninger. Erstellt am 06. September 2017 (05:39)

In Mauerbach wird die Busline in das Steinbachtal eingestellt – vorerst, wie es seitens des VOR (Verkehrsverbund Ost-Region) heißt, denn die Linie würde derzeit keine Konzession mehr bekommen.

Es sei kein Platz dafür da, dass ein Bus wenden kann, ohne zurückschieben zu müssen. Die Sicherheitskriterien würden deshalb nicht erfüllt, heißt es obendrein. Kurzum: Es fährt kein Bus mehr ins Steinbachtal. Das bedeutet für einige Bewohner, dass mit dem öffentlichen Verkehr eine Lebensader abgeschnitten ist. Sie müssen sich anderweitig Ersatz suchen oder gar umziehen, damit der Weg ins Geschäft oder in die Apotheke noch schaffbar ist. Die Frage ist hier, ob die Sicherheit denn nun eher gegeben ist.

Die Gemeinde reagierte jedenfalls rasch und stellte auf eigene Kosten einen Ersatz-Mini-Bus auf die Straße. Allerdings nur bis Weihnachten. Was danach geschieht, ist ungewiss.

An diesen Buslinien hängen teilweise Existenzen, dass dies dem Gesetzgeber nicht bewusst ist, ist verwunderlich. Ein bisschen Fingerspitzengefühl, meine Herrschaften, bitte!