Alles beim Alten - zumindest fast. Über die Gemeinderatssitzung in Pressbaum.

Von Birgit Kindler. Erstellt am 20. Mai 2020 (04:50)

Vor einer Woche war es so weit: Die erste Gemeinderatssitzung in der Region nach den Ausgangsbeschränkungen hat im Pressbaumer Stadtsaal stattgefunden. An die neuen Sicherheitsvorkehrungen muss man sich allerdings erst gewöhnen.

Denn Gemeinderäte mit Mund- Nasenschutz zu verstehen ist nicht ganz so einfach – vor allem, wenn man auf der Galerie sitzt. Etwas skurril war, dass die bunten Schirme noch von den Faschingssitzungen der Duckhüttler an der Decke hingen.

Der Ernsthaftigkeit tat das zum Glück trotzdem keinen Abbruch. Alle Tagesordnungspunkte wurden eingehend diskutiert. Die Opposition sparte nicht mit Kritik – beispielsweise bei den Vergaben rund ums Feuerwehrhaus.

Zumindest das hat sich nicht verändert, und das ist auch gut so. Denn egal ob mit oder ohne Maske, Abstand und Desinfektionsmittel, Kritik muss zu jeder Zeit erlaubt sein.

Und an die veränderten Rahmenbedingungen wird man sich schon noch gewöhnen.