Den Bürgern Gehör schenken. Über die Planung rund um das Areal Unterpurkersdorf.

Von Melanie Baumgartner. Erstellt am 17. Februar 2021 (03:41)

Die Planung rund um die Nachnutzung des frei werdenden Areals beim Bahnhof Unterpurkersdorf ist voll im Gange. Die ÖBB sind zwar Eigentümer, eine Umwidmung muss allerdings die Gemeinde vornehmen.

Wichtig ist daher jetzt, die Chance zu nutzen, das rund 10.000 Quadratmeter große Areal für die Purkersdorferinnen und Purkersdorfer attraktiv zu machen. Ein wesentlicher Schritt dabei wird sein, die Bürgerinnen und Bürger in den Planungsprozess mit einzubeziehen. Erste Ideen gibt es bereits. Ein Wunsch ist etwa, Unterpurkersdorf als Schulstandort zu etablieren, ein weiterer, das Bahnhofsgebäude zu erhalten.

Jetzt liegt es an der Gemeinde und konkret an Bürgermeister Stefan Steinbichler, den Bürgerinnen und Bürgern Gehör zu schenken und ihre Ideen aktiv im Planungsprozess zu berücksichtigen. Nur wenn alle – Politik, ÖBB und Bevölkerung – an einem Strang ziehen, kann die künftige Nutzung des Areals Unterpurkersdorf eine Bereicherung für alle sein.