Den Jungen eine Chance geben. Über den Rücktritt von Weinzinger als FF- Kommandant.

Von Melanie Baumgartner. Erstellt am 30. Dezember 2020 (03:07)

Ein turbulentes Jahr 2020 geht zu Ende. Mindestens genauso turbulent startet 2021. Gleich zu Beginn des Jahres stehen die Wahlen bei den Freiwilligen Feuerwehren an. Ein Wechsel, der schon länger vorbereitet wurde, steht im Abschnitt Purkersdorf bevor. Viktor Weinzinger tritt als Kommandant sowohl auf Gemeindeebene, als auch im Abschnitt zurück.

Der Grund: Er möchte der nächsten Generation den Vortritt lassen. Ein beachtenswerter Schritt mit einer beachtenswerten Aussage – und das nach 25 Jahren als Kommandant der FF Purkersdorf und nach 18 Jahren als Abschnittsfeuerwehrkommandant. Vor allem, weil Weinzinger noch eine weitere Periode als Kommandant hätte tätig sein können. Er wird auch künftig als Feuerwehrmann eine gute Figur machen.

Nicht bis zum bitteren Ende im Amt zu bleiben, sondern auch der jüngeren Generation die Chance zum Handeln zu lassen: Davon können sich viele – vor allem Politiker – eine Scheibe abschneiden.