Ein Abend für die Ewigkeit. Über ein großartiges Konzerterlebnis.

Von Birgit Kindler. Erstellt am 04. September 2019 (03:45)

Das Open-Air-Konzert am Purkersdorfer Hauptplatz wird so schnell nichts übertreffen. Vieles passte einfach zusammen an diesem Abend: die großartigen Austropop-Künstler, das laue Sommerwetter und natürlich die perfekte Organisation. Und das, obwohl im Vorfeld einiges gar nicht nach Plan lief. Aufgrund des Ausfalles von Opus-Sänger Herwig Rüdisser musste umgeplant werden. Andere Opus-Konzerte wurden abgesagt – in Purkersdorf spielte die Band trotzdem. Auch Wolfgang Ambros kam – mit Krücken – in seine alte Heimat und spätestens beim gemeinsamen „Für immer jung“ und einer herzlichen Umarmung von Ambros und STS-Legende Schiffkowitz blieb im Publikum kein Auge mehr trocken. Auf diesen Abend wird man Jahrzehnte zurückblicken.

Einen riesigen Anteil daran hat natürlich Organisator Niki Neunteufel. Er kümmerte sich um alles und jeden – auch wenn er selbst von Glück redet, weiß man, dass er das Mastermind dahinter ist.