Rasche Lösung für Schulkinder. Über die erste Schulwoche.

Von Birgit Kindler. Erstellt am 11. September 2019 (03:36)

Bis spät in die Nacht aufbleiben und am nächsten Tag im Bett bleiben, so lange man will – damit ist Schluss. Der Schulalltag hat die Kinder wieder. Gerade in der ersten Schulwoche ist die Umstellung von Entspannung in den Ferien zu Konzentration im Unterricht schwierig. Man muss sich erst wieder an alles gewöhnen.

Vor allem für die Volksschüler ist das oft nicht so einfach. Dass in der ersten Schulwoche nicht nur bei den Kindern Ausnahmezustand herrscht, sondern auch bei Eltern, Lehrern oder Busfahrern, ist klar. Dennoch sollte man – trotz Stress – etwas Fingerspitzengefühl an den Tag legen. Ein achtjähriges Kind an der Bushaltestelle einfach zurückzulassen ist keine gute Idee.

Wenn der Bus aber so dermaßen überfüllt ist, dass ein Kind nicht einmal einsteigen darf, dann besteht dringender Handlungsbedarf. Alle Beteiligten sollten sich rasch an einen Tisch setzen, um eine Lösung zum Wohle der Kinder zu finden.