Gablitz

Erstellt am 18. Oktober 2018, 05:09

von Lisa-Maria Seidl

„TMC Girls“ auf Erfolgskurs . Die junge Band der Musikschule Wienerwald-Mitte rockte sich auf Platz 3.

Die Freude war groß: Die TMC Girls nach ihrem Auftritt im Festspielhaus in St. Pölten.  |  Musikschulmanagement NÖ

Der bundesweite Wettbewerb „podium.jazz.pop.rock“ hat sich die Förderung des gemeinschaftlichen Musizierens auf die Fahnen geschrieben. Beim Bundeswettbewerb für Bands und Singer-Songwriter in St. Pölten legten sich junge Talente aus ganz Österreich voll ins Zeug.

Dass sie dabei ganz vorne mitspielen können, bewiesen die „TMC Girls“ bestehend aus Chiara Egger (Keyboard, Gesang), Tizian Egger (Schlagzeug), Lena Kaltenegger (Gitarre), Teresa Lamel (Gesang, Flöte), Marvie Pfeifer (Gesang, Keyboard) und Laurenz Sonnberger (Bass) von der Musikschule Wienerwald-Mitte. Sie rockten die Bühne im St. Pöltner Festspielhaus mit ihren Eigenkompositionen und freuten sich über den dritten Preis in der Kategorie „Pop/Rock“. Sie setzten sich gegen eine harte Konkurrenz von 48 Bands und Singer-Songwritern mit insgesamt 178 Mitwirkenden durch. Insgesamt holten die elf Bands und Singer-Songwriter aus Niederösterreich sieben erste Plätze, einen zweiten Platz und drei dritte Plätze. Bewertet wurden neben Kreativität und Interpretation auch die Improvisation und das Soundmanagement.

Mit viel Freude und Engagement dargeboten wurden Eigenkompositionen, Coverversionen und Bearbeitungen zu den vorgegebenen Themen „Falco“ in der Kategorie „PopRock“, „Joe Zawinul“ in der Kategorie „Jazz & Contemporary Music“ und „Georg Danzer“ in der Kategorie Singer-Songwriter. Publikum und Jury waren gleichermaßen begeistert von den Leistungen der Nachwuchsmusiker.

„Was ihr geboten habt, war einfach großartig, so kreativ und facettenreich. Dafür möchte ich euch danken, ich kann das nur in Demut sagen“, freute sich Jury-Vorsitzender und Vorsitzender des Expertengremiums Peter Heiler.