Chris Norman lässt Purkersdorf mitsingen. Endlich war es so weit. Der mehrfach "platin-verzierte" Chris Norman begeisterte beim Purkersdorfer Open Air. Schon am Vormittag waren die ersten Konzertbesucher bereit. Um 20.15 Uhr betrat dann der ehemalige Smokie-Leadsänger die Bühne.

Von Marlene Trenker und Martin Gruber-Dorninger. Update am 16. Juni 2019 (15:44)

Bereits am Vormittag hatte man gemerkt, dass es ein heißer Konzertabend wird. Niki Neunteufel bedankte sich vor dem Konzert bei allen, die bei tropischen Temperaturen gearbeitet hatten, um das Konzert auf die Beine zu stellen.

Wolfgang Grünzweig eröffnet

Lokalmatador Wolfgang Grünzweig eröffnete den Konzertreigen mit seiner Band "gruen2g". Als Gäste brachte er Roland Düringer, der seinen Bass erklingen ließ, sowie Bühne-Chef Karl Takats, der mit seinen Künsten am Saxophon das Publikum verzückte, auf die Bühne.

Danach war die Bühne bereit für den britischen Superstar Chris Norman. Die Fans waren ihm bis nach Purkersdorf gefolgt. Sogar aus den Niederlanden, Deutschland, Tschechien und Russland. "Lay back in the arms of someone" war der erste große Hit, den Chris Norman und seine Band spielten. Kurz darauf folge mit "Stumblin' In" eine Hommage an Suzi Quatro, die letztes Jahr den Hauptplatz begeistert hatte. 

Spätestens bei "Living next door to Alice" war das Publikum aber fast lauter als die Band auf der Bühne - ganz Purkersdorf lag sich in den Armen und sang mit.

Organisator Niki Neunteufel hatte einmal mehr alles im Griff und ließ seine Gäste noch lange in die Nacht hinein verzückt feiern. Mehr zum Open Air mit Chris Norman gibt es in der Printausgabe der Purkersdorfer NÖN und in einem Video von Markus Berger.