„Weiterer Schritt zur Energie-Autarkie“. 800 Paneele sollen am Bahndamm bei der Mindersiedlung angebracht werden, und das mit Bürgerbeteiligung.

Von Ernst Susicky. Erstellt am 16. September 2014 (14:07)
800 Paneele werden 200.000 kWh pro Jahr erzeugen und damit rund 700 Haushalte mit Strom versorgen. Die Anlage soll mit Bürgerbeteiligung entstehen.
NOEN, Wien-Energie

„Ich bin sehr glücklich, dass wir das Projekt umsetzen, denn damit gehen wir einen weiteren Schritt in Richtung Energie-Autarkie“, so Bürgermeister Karl Schlögl über die geplante Photovoltaik-Anlage in der Mindersiedlung.

700 Haushalte durch Anlage versorgt

Die Anlage soll mit Bürgerbeteiligung finanziert werden und in der ersten Hälfte des kommenden Jahres errichtet werden. Der Großteil der erforderlichen Genehmigungen wurde bereits erteilt. „Es fehlen uns lediglich noch ein E-rechtliches Verfahren und der Gemeinderatsbeschluss zur Umwidmung des Grundstückes“, so Schlögl, der gemeinsam mit Wien-Energie hinter dem Projekt steht.

Diese notwendige Umwidmung soll in der Gemeinderatssitzung am 3. Dezember erfolgen. Schon jetzt kann man sich bei der Gemeinde für das Bürgerbeteiligungsmodell anmelden. Durch die Anlage sollen rund 700 Haushalte das ganze Jahr über mit Strom versorgt, und 82 Tonnen CO2 im Jahr eingespart werden.


Technische Daten und Bürgerbeteiligung

Technische Daten

  • Leistung: 200 kWp

  • Produzierte Energie: 200.000 kWh pro Jahr

  • Anzahl Paneele: 800 Stück

  • CO2 Einsparung: 82 Tonnen pro Jahr

Details Modell Bürgerbeteiligung

  • Bürger (natürliche Person) erwerben bis zu 10 Paneele

  • Finanzierungsbeitrag ganzes Paneel 950 Euro

  • Wien Energie mietet Paneele zurück und schüttet jährlich 3,1 Prozent Vergütung aus

  • Risikofrei für die Bürger – sämtliche Aufwendungen und Risiken trägt Wien Energie

  • Vertrag auf unbestimmte Zeit mit Wien Energie (pro Beteiligung ein Vertrag)

  • Mindestlaufzeit 5 Jahre – Möglichkeit einer vorzeitigen Kündigung besteht. Verwaltungsgebühr bei vorzeitiger Kündigung beträgt 75 Euro

  • Nach Ablauf der Lebensdauer der Anlage (ca. 25 Jahre) - Finanzierungsbeitrag fließt zur Gänze an die Bürger zurück

  • Anmeldung über Website: www.buergersolarkraftwerk.at oder telefonisch über 0810/108 03 oder die Stadtgemeinde 02231/63601