"Affäre mit Folgen" auf der Wientalbühne. Am Freitag wurde im Stadtsaal große Premiere gefeiert.

Von Marlene Trenker. Erstellt am 17. November 2018 (05:28)
NOEN
Im Laufe der Zeit bilden sich immer wieder neue Konflikte, die sich irgendwann einmal entladen.

 Gleich die erste Szene steigt mitten in die Handlung von „Ein Traum von Hochzeit ein“. Bill wacht am Tag seiner Hochzeit mit einer fremden Frau im Bett auf, in dem Hotel, in dem er heute noch Nancy heiraten soll.

Wie sich herausstellt, ist der Junggesellenabschied mit seinem Freund Tom etwas heftiger ausgefallen, und dabei floss jede Menge Alkohol. Tom soll eine Geschichte kreieren, damit der Seitensprung nicht entdeckt wird. Noch dazu kommt es zu einer Verwechslung mit dem Zimmermädchen Julie, das über die moralische Einstellung der Hochzeitsgäste alles andere als erfreut ist.

Die angehende Braut Nancy bleibt die ganze Zeit im Dunkeln und sucht andere Erklärungen für das merkwürdige Verhalten ihres zukünftigen Ehemannes. Beide haben außerdem noch andere Sorgen: die Braut sowohl mit ihrer resoluten Mutter als auch mit ihrem Vater, der das Hotelpersonal in den Wahnsinn treibt.

Große Liebe nach nur einer Nacht

Noch dazu spricht Bills Affäre nach nur einer Nacht von der großen Liebe. Auf jeden Fall wird die Zeit immer knapper, der Bräutigam ist noch gezeichnet von der vorigen Nacht, und aus der Entfernung hört man schon die Hochzeitsglocken läuten. Die Hochzeit steht kurz vor dem Beginn und die Braut ist noch nicht in ihr Hochzeitskleid geschlüpft.

Die schnellen Dialogwechsel haben den Darstellern viel Sinn für gutes Timing abverlangt, was sehr gut gelungen ist. Außerdem kümmert sich die Wientalbühne um den Nachwuchs. Waren im letzten Jahr vier junge Schauspieler dabei, steht in diesem Jahr mit Miriam Jana Baumgartner ein weiterer talentierter Neuzugang auf der Bühne. Regisseur Erich Baumgartner war sehr zufrieden mit der Leistung seiner Darsteller nach Wochen des Einstudierens und des Probens.

Für den gastronomischen Teil sorgte das Gasthaus Mayer. Der Buffet-Bereich wird immer liebevoll dem Thema des aktuellen Stückes angepasst. In diesem Jahr wurde also von einer aufwendig kreierten Hochzeitstafel gespeist.