Verkehrszeichen wurden demoliert. Am Weg vom Feuerwehrfest zum Bahnhof Rekawinkel waren Vandalen aktiv.

Von Beate Riedl. Erstellt am 07. September 2019 (02:08)
NOEN, Erwin Wodicka/wodicka@aon.at

War es jugendlicher Leichtsinn, vermutlich kombiniert mit etwas zu viel Alkohol? Doch eine Mutprobe oder war es einfach nur Dummheit? Bislang unbekannte Täter hinterließen in der Nacht auf Sonntag eine „Spur“ vom Feuerwehrfest in Richtung Bahnhof in Rekawinkel.

Dabei beschädigten sie auf ihrem Weg mehrere Verkehrszeichen. Auch ein Motorrad wurde beim Festparkplatz mutwillig umgeworfen. Die Sachschäden wurden nach Bekanntwerden gleich bei der Exekutive angezeigt, die die Ermittlungen zur Ausforschung der Vandalen aufnahm.

Diese bittet um Hinweise aus der Bevölkerung, alles wird natürlich vertraulich behandelt, 05/91333232.