Bunte Eröffnung des Kultursommers. Räuber Hotzenplotz wurde kurz gesehen, ist dann aber wieder verschwunden. Stadtgemeinde Purkersdorf stellt kulturelle Schmankerl aber auch bildende Künstler im Schlosspark vor.

Von Martin Gruber-Dorninger. Erstellt am 07. Juni 2019 (15:16)

„Klein Montmatre“ wurde hinter der Kirche aufgebaut und die Bühne im Schlosspark bot die ideale Kulisse für die Eröffnung des Kultursommers. Künstler zeigten ihr Können und präsentierten ihre Werke und waren auch gesprächsbereit.

„Die darstellenden Künstler haben sich zuletzt stets ein wenig in ihre Ateliers zurückgezogen. Wir wollen aber, dass sie sich zeigen“, erklärte Kulturstadträtin Ingrid Schlögl bei der Eröffnung. Als erstes Zuckerl zeigte das Theater Purkersdorf zwei Stücke aus dem aktuellen Kinderstück „Räuber Hotzenplotz“.

Der hatte bei einer recht rockigen Einlage, die stark nach der Purkersdorfer Kultband „Schüttelfrost“ klang, einen kurzen Auftritt ehe er wieder verschwand. Auch das Ensemble des „Erwachsenenstücks“ Buona Sera, Mrs. Campbell zeigte sich auf der Bühne und machte Lust auf mehr.

Mehr über das kulturelle Treiben in Purkersdorf in der nächsten Printausgabe der Purkersdorfer NÖN.