Eine Einladung nach Nagai. Gäste aus Japan ließen Freundschaft mit Purkersdorf wieder aufleben und genossen einen Tag in der Wienerwaldstadt.

Von Birgit Kindler. Erstellt am 13. Oktober 2019 (04:48)
Stief-Oma von Bürgermeister Stefan Steinbichler, Nobuku Borsutzki, die als Dolmetscherin fungierte.
Geschenke-Austausch im Purkersdorfer Rathaus mit den Gästen aus Nagai, darunter auch Bürgermeister Shigeharu Uchya. Mit dabei war auch die

Gäste aus Nagai, darunter auch Bürgermeister Shigeharu Uchya, besuchten Purkersdorf. Die japanische Abordnung kam in die Wienerwaldstadt, um die Purkersdorfer zu den Olympischen Spielen nach Tokio einzuladen. „Einige Athleten sind auch in Nagai untergebracht“, erklärte der Bürgermeister, der sich freute, die Partnerschaft mit Purkersdorf aufleben lassen zu können.

Die Gäste aus Japan besichtigten den Naturpark. Zur Stärkung gab es ein traditionelles Mittagessen im Nikodemus. Am Bauernmarkt wurde Käse verkostet, und natürlich durfte auch ein Abstecher auf den Nagai-Weg nicht fehlen. Der Abend ging dann besinnlich bei einem Chorkonzert vom Ensemble Vocalconsort aus Bad Säckingen, der gemeinsamen Partnerstadt von Purkersdorf und Nagai, zu Ende. Purkersdorfs Bürgermeister Stefan Steinbichler versprach abschließend: „Eine Abordnung wird sicher nach Japan kommen.“