Goldenes Verdienstzeichen für Traude Eripek

Was eigentlich eine Einladung zum 85. Geburtstag von Karl Blecha war, enpuppte sich für Traude Eripek als Überraschung.

Erstellt am 03. Mai 2018 | 05:01
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7245086_pur18_pu_erupek_verdienstzeichen.jpg
Bundesratspräsident Reinhard Todt überreicht das Goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich an Traude Eripek.
Foto: NOEN, privat

Traude Eripek hat so viele Funktionen, diese aufzuzählen würde sich vermutlich in keinem Artikel ausgehen. In der Stadtgemeinde war eine ihrer höchsten Funktionen nach jahrelanger Tätigkeit im Gemeinderat, die der Bürgermeisterin. Vor einiger Zeit ist sie auch als erste Frau Ehrenbürgerin geworden.

Anzeige

Nun folgte die nächste hohe Auszeichnung. Das goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich. „Ich bin selten sprachlos, aber in diesem Moment wusste ich nicht, was ich sagen sollte“, erinnert sich die überraschte Traude Eripek, die zuvor nichts von der Auszeichnung geahnt hatte. Offiziell war sie zum 85. Geburtstag von Karl Blecha geladen. Dann wurde sie auf die Bühne gerufen, alle ihre Funktionen aufgezählt. „Ich habe die Auszeichnung für meine jahrelange ehrenamtliche Tätigkeit im sozialen Bereich bekommen“, sagt Eripek. Diese sind bei Traude Eripek sehr viele an der Zahl.