Maringer tritt bei Gemeinderatswahl nicht mehr an. Stadträtin von Liste Baum und Grüne kandidiert nicht mehr. Rückzug sei nach eigenen Angaben geplant gewesen. Bei der KPÖ will sie sich aber weiter engagieren.

Von Birgit Kindler. Erstellt am 13. November 2019 (05:47)
Christiane Maringer und Marga Schmidl haben gut zusammengearbeitet.
Birgit Kindler

Gerüchte gab es schon lange, jetzt ist es fix: Christiane Maringer wird bei der kommenden Gemeinderatswahl nicht mehr kandidieren. Die Stadträtin von Liste Baum und Grüne betont, dass der Rückzug geplant war. „Ich habe nie vorgehabt, dieses Amt auf Lebzeiten auszuüben. Die Arbeitsumgebung hat sich verändert“, so Maringer, die seit 2015 im Gemeinderat war. Sie habe eine gute Zeit gehabt und viel gelernt. „Ich bin ja ins kalte Wasser gesprungen, für mich war das Neuland“, meint Maringer. Im Gemeinderat habe sie immer versucht, Zusammenarbeit zu leben. Wichtig sei es ihr gewesen, Kritik konstruktiv anzubringen: „Und zwar so, dass das Gegenüber nicht die Ohren verschließt. Es geht darum, wie angriffig oder nicht angriffig man sich verhält.“ Am Ende des Tages müsse man alle an einen Tisch bringen. Bei der Flüchtlingskrise habe ihre Methode beispielsweise gut funktioniert.

Besonders eingesetzt habe sich die Stadträtin für die Umstellung der Beleuchtung auf LED, die jetzt zum Abschluss gebracht werde, und den Ausbau des öffentlichen Verkehrs. Für die KPÖ will sich Maringer weiterhin engagieren.

Schade findet Grünen-Gemeinderätin Marga Schmidl, dass Maringer aufhört: „Ich habe gut mit ihr zusammengearbeitet, und sie hat im Rahmen der Möglichkeiten viel weitergebracht. Sie hat sich gut gekümmert und engagiert.“ Schmidl weist auch darauf hin, dass für Maringer immer der Konsens im Vordergrund stand.

Gemeinsame Kandidatur offen

In der Liste Baum und Grüne dürfte es aber scheinbar einige Ungereimtheiten geben. Nichts gewusst vom Ausscheiden Maringers hat Gemeinderat Josef Baum. „Mir ist alles recht. Ich wünsche ihr alles Gute für die Zukunft“, sagt Baum.

Ob die Grünen und die Liste Baum bei der kommenden Wahl wieder gemeinsam antreten, dazu wollten sich weder Schmidl noch Baum äußern. Noch diese Woche soll aber eine Entscheidung getroffen werden.