Nachwuchs siegt vor den Augen von „Fußballgott“ Hofmann. Das Special-Needs-Team von Rapid trat beim Hallencup in Purkersdorf in den Vordergrund.

Von Claus Stumpfer. Erstellt am 26. März 2019 (10:59)

„Wir müssen uns so einen Verein leisten“, antwortet der Finanzereferent des SK Rapid Martin Bruckner auf die Frage nach dem Geld. Der Traditionsverein bietet dem Special-Needs-Team professionelle Trainingsbedingungen.

Im Purkersdorfer Gymnasium fand nun auch bereits zum fünften Mal der „Special Needs Cup“ statt. Stargast war auch schon traditionell die Rapid-Legende Steffen Hofmann, der auch beim Turnier als Spieler ein „Kickerl“ wagte.

Großer Sieger in diesem Jahr war der Rapid-Nachwuchs. Die Pokale überreichte Bürgermeister Stefan Steinbichler.