Park-Bußgeld: Strafe muss gesenkt werden. Kuriosum um Strafzettel und Verordnung des Landes NÖ erzwingen Wiederholung.

Erstellt am 28. September 2016 (06:55)
NOEN

Es gibt kaum etwas Ärgerlicheres als einen Strafzettel wegen Falschparkens zu bekommen. Noch dazu in Purkersdorf, denn da gibt es eigentlich keine Parkgebühr, lediglich Kurzparkzonen.

Überzieht der Pkw-Halter die Zeit, dann gibt es eben ein „Knöllchen“. In der letzten Gemeinderatssitzung wollte die Stadtgemeinde die Strafe erstmals seit 15 Jahren erhöhen und zwar um saftige 33 Prozent.

Zu viel für das Land Niederösterreich, das neben einem weiteren Kuriosum auf eine Abänderung des Antrages besteht.

Mehr dazu lesen Sie in der Printausgabe der Purkersdorfer NÖN.

Umfrage beendet

  • Parken: Sind die Bußgelder zu hoch?