Peter Cornelius: Ein neues Album zum 70er. Der Purkersdorfer Peter Cornelius feierte kürzlich seinen 70. Geburtstag. Zum Runden veröffentlichte er „Tageslicht“.

Von Melanie Baumgartner. Erstellt am 14. Februar 2021 (12:34)
Mit seiner Gitarre steht Peter Cornelius normalerweise auf der Bühne. Hier ist er bei sich zuhause in Purkersdorf.
Ernst Jauck

Bekannt wurde er mit Hits wie „Du entschuldige, i kenn‘ di“ oder „Reif für die Insel“ – vor kurzem feierte er seinen 70. Geburtstag. Die Rede ist von Peter Cornelius, der zurückgezogen in Purkersdorf wohnt. Seit mittlerweile knapp 50 Jahren ist der gebürtige Wiener musikalisch tätig und auch erfolgreich. Anlässlich seines Geburtstags veröffentlichte er das neue Doppelalbum „Tageslicht“. Darauf zu finden sind 24 Songs aus bald 50 Jahren Karriere.

2015 beschrieb er in einem Interview mit der NÖN seine Werke folgendermaßen: „Alles, was ich je schrieb, ist Erlebtes, Beobachtetes, Erlittenes und Gedachtes. Mit viel Achtung vor der Lebensquelle.“ All das gibt es auch auf seinem neuen Album zu hören. Seinen Lebensweg hat er, wie er selbst auf der Homepage sagt, zwei Personen zu verdanken: „Leopold Figl und John Lennon. Leopold Figl hat die Russen dazu gebracht, dass nach dem 2. Weltkrieg besetzte Österreich frei zu geben und einige Jahre später hat John Lennon die Beatles gegründet.“ Bereits mit 15 Jahren spielte er in der ersten Band „The Black Sheep“. 1973 folgte sein erster großer Erfolg mit dem Lied „Die Wolk´n“. Danach folgte eine steile Karriere, die sowohl von Licht, als auch von Schatten geprägt war.

Als bester Gitarrist für Grammy nominiert

Eine der ergiebigsten Phasen war die Zusammenarbeit mit dem Produzenten Michael Cretu. Dabei erschien etwa das Album „Reif für die Insel“. Cornelius unterstützte Cretu außerdem bei seinem Projekt Enigma, wofür er für einen Grammy als bester Gitarrist nominiert wurde. Bis 1993 gab es jährlich eine Veröffentlichung des Musikers. Danach folgte eine künstlerische Schaffenspause, die er 2001 mit dem Album „Lebenszeichen“ beendete. 2005 feierte er sein 30-jähriges Bühnenjubiläum mit einem Konzert auf der Wiener Donauinsel, 2018 veröffentlichte er seine Biografie „Reif für die Insel“.

Bob Dylan in Ranking überholt

Im Rahmen der Ultimativen Chart-Show auf RTL wurde Peter Cornelius als internationaler Singer-/Songwriter auf Platz 29, vor Bob Dylan, der auf Platz 30 liegt, gekürt. „Ich war fassungslos, ich bin erschrocken, dass ich eines meiner Idole, Bob Dylan, im Ranking überholt habe“, sagt Cornelius.