Rudi Dolezal: "Gebe Künstlern eine Bühne“. „Rudi Backstage“ in Purkersdorf: Rudi Dolezal präsentiert österreichische Künstler . Mit dabei ist auch „gruen2g“. Ein Act hat nun Chance auf einen Live-Auftritt im Zuge der Sendung im Nikodemus.

Von Melanie Baumgartner. Erstellt am 30. April 2021 (03:33)
Das Nikodemus von Niki Neunteufel (l.) ist Drehort für Rudi Dolezals Sendung „Rudi Backstage“.
Melanie Baumgartner

Als verlängertes Wohnzimmer bezeichnet Rudi Dolezal das Purkersdorfer Szene-Lokal Nikodemus. Bereits zahlreiche Videoproduktionen wurden unter anderem deshalb hier gedreht. Zurzeit dreht er in den Räumlichkeiten des Gasthauses die Sendung „Rudi Backstage“ – eine Sendung für Krone-TV. In jeder Folge stellt er darin unter anderem österreichische Künstler vor. „Ich möchte ihnen eine Bühne geben“, erklärt Dolezal. Er präsentiert Musiker aus ganz Österreich. Mit dabei ist auch ein Act aus Purkersdorf: Wolfgang Grünzweig mit seiner Band „gruen2g“.

„Wolfgang Grünzweig ist ein interessanter Typ, weil er auf den ersten drei Alben von Ostbahn Kurti Gitarre gespielt hat, dann Arzt wurde und jetzt wieder Musiker ist“, beschreibt Dolezal den Purkersdorfer.

Die Purkersdorfer Band „gruen2g“, bestehend aus Jakob Grünzweig, Wolfgang Grünzweig, Georg Berner und Roland Bohunovsky, hat die Chance auf einen Live-Auftritt im Nikodemus für die Sendung „Rudi Backstage“.
 
gruen2g

„gruen2g“ hat Ende des vergangenen Jahres ihre neue CD „phoenix“ veröffentlicht (die NÖN berichtete). Der gleichnamige Song und das dazugehörige Video wurden nun bei „Rudi Backstage“ präsentiert. „Das ist eine tolle Möglichkeit, unseren Song und das Video zu verbreiten. Rudi bietet damit österreichischen Künstlern eine gute Möglichkeit, sich zu präsentieren“, sagt Grünzweig und fügt hinzu: „Unser Ziel ist es, mit unserer Musik so viele Menschen wie möglich zu erreichen.“

Auftritte bei Open-Air in Purkersdorf

Ganz unbekannt ist „gruen2g“ in Purkersdorf aber nicht. Bereits mehrmals durfte die Band im Zuge der Open-Airs auftreten – zuletzt 2019 als Voract von Chris Norman.

„gruen2g“ hat nun auch die Chance, live im Nikodemus zu spielen. „Von den zehn Künstlern, die wir bisher vorgestellt haben, hat einer die Chance auf einen Live-Auftritt im Nikodemus“, erklärt Dolezal. Die Fans müssen dafür lediglich unter backstage@krone.tv für ihren Favoriten voten. „Derjenige mit den meisten Stimmen wird bald wieder – zumindest ein kleines – Konzert spielen können“, sagt Dolezal.

„Wir würden uns freuen, wenn für uns Stimmen abgegeben werden“, ruft Grünzweig die Leser zum Voten auf.