Rudi Dolezal zeigt seltenes Austria 3-Material. Rudi Dolezal zeigt seltenes Material der Kultband. Moderationen im Nikodemus gedreht.

Von Martin Gruber-Dorninger. Erstellt am 12. April 2019 (04:32)
NOEN, DoRo
Rudi Dolezal drehte wieder einmal im Nikodemus von Niki Neunteufel. Im Beitrag geht es um die Entstehung von Austria 3, die bekanntermaßen in Purkersdorf stattgefunden hat. Davon kann auch Wolfgang Ambros noch ein Liedchen singen.

Die Stadtgemeinde Purkersdorf gilt als wahre Geburtsstätte des erfolgreichsten Austro-Pop-Trios der Geschichte. Vor etwas mehr als 20 Jahren probten Georg Danzer, Rainhard Fendrich und Wolfgang Ambros, was das Zeug hielt, um das Musikprojekt „Austria 3“ aus der Taufe zu heben und gaben dort auch ein erstes inoffizielles Konzert im Stadtsaal. Nun kehrte Purkersdorfs Filmemacher Rudi Dolezal an den Ort der geistigen Entstehung, zum Nikodemus, zurück. Er dreht dort die Moderationen für eine neue Folge des Servus-TV-Formats „Austropop-Legenden-Live“, und da dürfen weder das Nikodemus noch Austria 3 fehlen.

„Es geht um das Beste von Austria 3. Ich durfte in dieser Zeit alles von den drei Herrschaften filmen“, schwärmt Rudi Dolezal von der goldenen Ära. Im Film sollen auch spezielle Raritäten gezeigt werden, darunter auch Aufnahmen vom letzten Lied, das die drei gemeinsam aufgenommen haben.

Schöne Szenen und berührende Momente

„,Die Welt’ wurde nie live gespielt. Ich habe aber bei den Aufnahmen in Mallorca gefilmt und in sehr persönlichen Sequenzen die schönsten Szenen und berührendsten Momente festgehalten“, ist Dolezal stolz auf sein Filmmaterial. Er selbst wird als Moderator in Erscheinung treten und Anekdoten zu den einzelnen Liedern erzählen.

Es gibt aber auch Aktuelles. So ist beispielsweise auch „Der Hofer“ mit dabei, den Wolfgang Ambros im Vorjahr gemeinsam mit der Austria 3-Band „Wir 4“ am Purkersdorfer Hauptplatz spielte.

„Es ist keine Dokumentation, und die Lieder werden ganz ausgespielt“, macht Dolezal neugierig auf die neue Folge.