Senioren haben Vorstand. Edmund Cvak wird nach einigen Turbulenzen Obmann des Seniorenbundes.

Von Martin Gruber-Dorninger. Erstellt am 05. April 2019 (04:22)
Raimund Boltz
Seniorenbund , Landesobmann Stellvertreterin Trude Beyerl beglückwünscht Edmund Cvak zum Wahlausgang.

Bereits im November des Vorjahres hätte der neue Vorstand des Purkersdorfer Seniorenbundes neu gewählt werden müssen. Die Wahl wurde wegen einer Erkrankung der damaligen Obfrau Silvia Urban verschoben. Im Jänner gab sie nach acht Jahren an der Spitze ihren Rückzug aus dem Vorstand bekannt. „Ich gehe mit einem weinenden Auge“, sagte sie damals gegenüber der NÖN. Nun wurde neu gewählt und Edmund Cvak mit nur einer Gegenstimme zum neuen Obmann bestimmt.

„Das langjährige Vorstandsmitglied Gertrude Jekeli kam im Jänner auf mich zu und fragte mich, ob ich es mir vorstellen könne Obmann zu werden“, erklärt Edmund Cvak. In den letzten Monaten fungierte er deshalb in einem interimistisch eingesetzten Vorstand.

„Ich habe immer parallel zum Seniorenbund Theaterfahrten und eine Wandergruppe organisiert. Und da habe ich gemerkt, dass ich diese Funktion durchaus ausführen kann“, sagt Cvak, der die Anzahl der Teilnehmer bei Theaterfahrten sogar verdoppeln konnte. Diese Erfahrungen will er auch in seiner Zeit als Obmann in den Seniorenbund einbringen.

„Wir werden heuer erstmals eine Seniorenfahrt ins Ausland unternehmen. Schon oft wurde der Wunsch an mich herangetragen, endlich einmal ins Ausland zu fahren. Wir werden zum Gardasee fahren“, ist Cvak stolz. Nachdem er auch im Pfarrgemeinderat tätig ist, wird er versuchen bei seinen beiden Funktionen auch Überschneidungen finden.

Aber auch die Seniorennachmittage sind ihm ein Anliegen. „Wir werden die Zeiten anpassen. Die Nachmittage werden nun von 14 bis 17 Uhr abgehalten. Und die bereits installierten Kultur- und Tanzgruppen intensivieren. Cvak verspricht auch stets ein offenes Ohr zu haben. Dazu verspricht er auch eine Befragung der Mitglieder, die dann ganz einfach ihre Wünsche und Anliegen formulieren können.

Und abschließend fügt Cvak noch hinzu: „Ich komme mit einem lachenden Auge.“