Gläserner Leopold: Karl Schlögl ist „ausdekoriert“. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner lud zu einem Empfang und zeichnete den ehemaligen Bürgermeister aus.

Von Martin Gruber-Dorninger. Erstellt am 08. Januar 2019 (14:07)
NLK Filzwieser
Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner überreicht Karl Schlögl den „Großen Gläsernen Leopold“

Der ehemalige Bürgermeister von Purkersdorf, Staatssekretär, Bundesrat, Innenminister und Landeshauptmann-Stellverteter Karl Schlögl wurde von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner noch einmal für seine Verdienste um das Land Niederösterreich ausgezeichnet.

Dabei kam sie ordentlich ins Grübeln, wie sie selbst sagt, denn „Du bist ausdekoriert. Es gibt also nichts, was Du nicht schon hast“, sagt die Landeshauptfrau in Richtung Karl Schlögl. Es sollte der Gläserene Leopold werden. „Das wird nur ganz besonderen Persönlichkeiten verliehen“, sagte Mikl-Leitner beim Empfang im Millenniumssaal im Landhaus in St. Pölten.

Gruber-Dorninger
Johanna Mikl-Leitner übergab Karl Schlögl den Gläsernen Leopold, „eine Auszeichnung für ganz besondere Personen“, wie sie sagt.

Sogar Schlögl-Enkel Pauli kann es trotz seines jungen Alters kaum fassen, wieviele Auszeichnungen sein Opa schon entgegengenommen hat. Fest steht, dass er seit November seine letzte politische Funktion aufgegeben hat. Er dankte seiner Familie, der Landeshauptfrau und auch seinem Nachfolger Stefan Steinbichler.

Zu den ersten Gratulanten gehörten unter anderen der ehemalige Landeshauptmann Erwin Pröll, Landtagspräsident Karl Wilfing, St. Pöltens Bürgermeister Matthias Stadler, Landeshauptfrau Stellverteter Franz Schnabl und NÖN-Chefredakteur Daniel Lohninger.

Mehr dazu lest ihr ab Mittwoch in der Printausgabe der Purkersdorfer NÖN.