Rudi Dolezal ist jetzt „Rockprofessor“. Der bekannte Purkersdorfer Filmemacher wurde im Palais Niederösterreich geehrt und präsentierte auch erstmals Partnerin Martina Reuter.

Von Birgit Kindler. Erstellt am 12. Dezember 2019 (19:20)

Rudi Dolezal ist jetzt Professor. In feierlichem Rahmen wurde ihm dieser Berufstitel im Palais Niederösterreich verliehen ( die NÖN berichtete bereits, siehe hier ).

„Niemand anderer verkörpert die Popkultur besser als Rudi Dolezal“, betonte Sekitonschef Jürgen Meindl in seiner Rede. Joesi Prokopetz wollte seine Laudatio nicht zu einer „ruchlosen Leistungsshow verkommen lassen“, nannte aber dann doch Namen, wie David Bowie, Freddie Mercury oder Whitney Houston, mit denen Dolezal zusammenarbeitete. „Ich gratuliere dir neidlos zum Titel, weil ich diesen Titel schon selbst acht Jahre habe“, meinte er.

Schauspielerin Konstanze Breitebner trug einige Gratulationen von Brian May von Queen über Peter Maffay bis zum Bürgermeister von Miami vor.

Bewegt von den Worten zeigte sich der neue Professor, der seinen Titel seinen beiden Söhnen Benjamin und Ruby widmete.

Bei der Verleihung mit dabei waren auch Hans Mahr, Toni Polster, Christian Kolonovits, Eva Maria Marold und Brigitte Zierhofer. Für die musikalische Umrahmung sorgten Christina Kosik und die Gang Band.

Zum ersten Mal präsentierte Dolezal übrigens auch seine Partnerin: NÖN-Style-Expertin Martina Reuter.