Alissia Laureen: Ein Lied für die Oma. Region Purkersdorf: Alissia Laureen sang neues Lied erstmals auf Begräbnis ihrer Großmutter.

Von Melanie Baumgartner. Erstellt am 21. November 2020 (03:47)
Das Cover zur neuen Single „Roots“ von Alissia Laureen gestaltete ihre Schwester Mylene Kreiger.
Mylene Kreiger

Ruhig wird es um die Musiker in der Region Purkersdorf trotz der Verschärfungen rund um die Coronapandemie und dem seit Dienstag geltenden Lockdown nicht. Obwohl Konzerte und Live-Auftritte abgesagt oder auf unbestimmte Zeit verschoben wurden, haben sie nicht aufgehört, Musik zu machen. Auch die Sängerin Alissia Kreiger alias Alissia Laureen aus Irenental hat in dieser Zeit Lieder geschrieben und aufgenommen. „Am 4. Dezember präsentiere ich meine neue Single ‚Roots‘“, erklärt sie stolz.

Der Anlass für die Single war ein trauriger. „Meine Oma ist im November gestorben. Weil sie meine Musik immer sehr mochte, wollte ich bei ihrem Begräbnis singen. Meine Familie wusste weder, dass ich das Lied geschrieben habe, noch, dass ich beim Begräbnis singen werde – außer mein Papa“, erzählt die Irenentalerin.

„Die Familie ist wie ein Baum. Irgendwann fällt eine Blüte zu Boden, man ist aber irgendwie noch miteinander verbunden.“ Alissia Laureen über „Roots“

Entstanden ist das Lied aber spontan. „Ich bin gerade im Auto gesessen und habe Musik gehört. Da war ein sehr emotionales Lied im Radio, da war irgendwie eine Phrase dabei, wo mir auf einmal ein Text dazu eingefallen ist. Als ich zuhause war, habe ich den Text aufgeschrieben“, beschreibt die Sängerin ihre Inspiration für das Lied.

„Roots“ ist ein Song, der Emotionen weckt und zum Nachdenken anregt. Konkret singt sie davon, dass zwar der physische Körper nicht mehr da ist, alle aber trotzdem noch über ein unsichtbares Band verbunden sind.

Sie selbst beschreibt den Songtext wie einen Familienstammbaum. „Dass wir als Familien gemeinsam stark sind und dass wir gemeinsam das Leben durchlaufen. Die Familie ist wie ein Baum: die Wurzeln und der Stamm bilden die Familie, die Blüten und Äste sind die verschiedenen Wege, die die Mitglieder gehen. Irgendwann fällt eine Blüte oder ein Blatt zu Boden, man ist aber irgendwie immer noch miteinander verbunden“, erklärt Alissia Laureen.

Der Text und die Musik zu „Roots“ wurde von der Sängerin selbst geschrieben, produziert wurde die Single von Dominik Landolt.

Erhältlich ist die Single ab Freitag, 4. Dezember, auf allen gängigen Online-Plattformen, wie Spotify, iTunes, Amazon Music und Youtube.