Bahnhof wird auf Vordermann gebracht. Die ÖBB ist gerade dabei, den Bahnhof Rekawinkel auf Vordermann zu bringen. Tunnel sollen dann zu den Gleisen führen.

Von Marlene Trenker. Erstellt am 16. September 2017 (05:19)
Die Bauarbeiten am Bahnhof Rekawinkel sind sehr aufwendig.Spielvogel
NOEN, Regine

Ein Aufzug soll den Rekawinkler Bahnhof im kommenden Jahr barrierefrei machen. Nach Fertigstellung gelangen die Fahrgäste dann durch einen Tunnel zu Gleis 2. Dieser Bauabschnitt ist der Zweite von insgesamt fünf. Für die Errichtung sind beachtliche Baumaßnahmen notwendig.

Erscheinungsbild des Bahnhofs wird gewahrt

Durch diese Untertunnelung wird das äußere Erscheinungsbild des denkmalgeschützten Gebäudes bewahrt. Die Arbeiten erfordern eine Sperrung des Bahnsteigs 1 noch bis 1. Oktober. Auf Bahnsteig 2 verkehren die Züge ohne Einschränkung.

Schienenersatzverkehr ist eingeplant

Schienenersatzverkehr ist an manchen Wochenenden zwischen Tullnerbach-Pressbaum und Neulengbach notwendig. Genauere Hinweise stehen auf den Infotafeln der ÖBB in den Bahnhöfen.Am 5. Oktober beginnt dann schließlich der dritte Bauabschnitt.