Purkersdorfer Zivis konnten Fahrzeugbrand in Wien rasch löschen

Erstellt am 18. Mai 2022 | 13:30
Lesezeit: 2 Min
New Image
Foto: Rotes Kreuz Purkersdorf-Gablitz
Während eines Krankentransportes nach Wien entdeckten die Zivildiener des Roten Kreuz Purkersdorf-Gablitz auf der Schönbrunner Schlossstraße im 12. Wiener Gemeindebezirk ein brennendes Fahrzeug.
Werbung

Gleich hielten die Retter an, sicherten die Unfallstelle ab und kümmerten sich um Lenker und Beifahrer des Wagens, den sie selbstständig und unverletzt verlassen konnten. Der Sanitäter des Krankentransportwagens, der gerade seinen Zivildienst beim Roten Kreuz absolviert und außerdem ehrenamtlich bei der Freiwilligen Feuerwehr Purkersdorf tätig ist, nahm den Feuerlöscher zur Hand und löschte das Feuer. Ein weiterer Pkw-Lenker ist ebenso stehen geblieben und half den Zivis beim Feuer löschen.

"Die rasche Reaktion und das engagierte Eingreifen verhinderte, dass das Fahrzeug in Vollbrand geriet. Noch vor Eintreffen der Berufsfeuerwehr Wien war die Situation unter Kontrolle und der Brand gelöscht", heißt es vom Roten Kreuz Purkersdorf-Gablitz.

Werbung